1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Nikolausstempel ziert Millionen Briefe aus Saarbrücker Briefzentrum

Weihnachtspostamt im Warndt : Nikolaus ziert bald Millionen Briefe

Ab sofort gehen Nikolaus-Grüße aus dem Saarland in alle Welt.

Die Nikolaus-Post aus dem Warndt ist begehrt bei Sammlern in aller Welt. Im Corona-Jahr startet der Einsatz des Stempels nicht, wie üblich, im Saarbrücker Briefzentrum. Vielmehr fuhr dessen Chef Jörg Bahls von Saarbrücken zum Nikolauspostamt in den Warndt, um den Stempel abzuholen. Bahls erläutert, was es mit der vorweihnachtlichen Aktion auf sich hat: „Jede Woche schlagen wir im saarländischen Briefzentrum über fünf Millionen Briefsendungen um.“ Viele dieser ungestempelten Briefe aus dem Postleitzahlengebiet 66, bestehend aus dem Saarland und der Südwestpfalz, erhalten seit dem 2. November bis Silvester den neuen Stempel „Grüße aus dem Nikolauspostamt“. Dann werden rund eine Million Briefe mit dem Maschinenstempel das Nikolaus-Motiv in die ganze Welt getragen haben – ob nach Honolulu, Kapstadt, London, Kusel oder Dillingen.

Jörg Bahls, oberster Postchef im Saarland und der Südwestpfalz, erläutert, weshalb diese Aktion ihm und der Belegschaft am Herzen liegt: „Der Nikolaus-Maschinenstempel ist für uns und für das Saarland ein besonderer Werbebotschafter. Mit dem Einsatz des Stempels beginnt für mich und meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Weihnachtszeit.“