1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Neugestaltung der Ortsmitte ist fast fertig

Neugestaltung der Ortsmitte ist fast fertig

Großrosseln. 26 Tage war der Rewe-Markt in der Mitte Großrosselns wegen Um- und Neubauarbeiten geschlossen. "Zu lange", wie Verkaufsleiter Reinhard Gerent befand. Am Montagabend aber wurde das Geschäft feierlich wiedereröffnet; seit gestern können Kunden von diesseits und jenseits der Grenze nun wieder den Freuden des Einkaufens nachgehen

Großrosseln. 26 Tage war der Rewe-Markt in der Mitte Großrosselns wegen Um- und Neubauarbeiten geschlossen. "Zu lange", wie Verkaufsleiter Reinhard Gerent befand. Am Montagabend aber wurde das Geschäft feierlich wiedereröffnet; seit gestern können Kunden von diesseits und jenseits der Grenze nun wieder den Freuden des Einkaufens nachgehen. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten am Einkaufsmarkt ist auch die Ortskern-Umgestaltung in Großrosseln beendet, jedenfalls beinahe. Bürgermeister Peter Duchene sagte: "Ich bin stolz, dass es gelungen ist, einen Gestaltungs-Neuanfang für die Ortsmitte zu realisieren, der mindestens die nächsten zehn Jahre Gültigkeit haben wird." Mit dem Abriss der alten Warndtburg begann vor gut drei Jahren der Umbau des Rosseler Ortskerns, bei dem der lokale Unternehmer Karl Fuß sich als Investor engagierte. Jetzt bleiben nach Duchens Auskunft noch die Straße Am Bahndamm und eventuell eine Neuordung der Kreuzung. "Unser Ziel ist es", so Duchene weiter, "die Straße Am Bahndamm in den nächsten zwei bis drei Jahren zu erneuern." Es gebe auch Überlegungen, mit einem Kreisverkehr die neuralgische Kreuzung Emmersweiler Straße, Bahnhofstraße und Warndtstraße zu entschärfen. Aber dafür müsse das Land mit ins Boot genommen werden, denn die Emmersweiler Straße sei eine Landesstraße. Und die Gemeinde Großrosseln habe für den Bau des Kreises kein Geld, erklärte der Verwaltungschef.Nach seiner Fertigstellung verfügt der neue Rewe-Markt über 1246 Quadratmeter Verkaufsfläche. 400 mehr als zuvor, wie Verkaufsleiter Gerent berichtete. In den Räumen sei alles neu, vom Fußboden bis zur Beleuchtung und den Regalen. Auch das Sortiment sei deutlich erweitert worden. 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewirtschaften das Geschäft, das früher zur Accord-Kette gehörte; die Leitung hat seit vielen Jahren Klaudia Jacksen.

Zur PersonKarl Fuß, 60 (Foto: hj), Großrosseler Unternehmer, ist Investor und treibende Kraft beim Umbau der Rosseler Ortsmitte. Auf Flächen, die er schon früh erworben hatte, ließ er nach Plänen des Architekten Wolfgang Weiland ein modernes Wohn- und Geschäftszentrum errichten. Dort sollen auch Fuß' eigene Firmen (Möbel und Bestattungen) einziehen. dd