| 20:03 Uhr

Sechs Geschäftsführer mit eigenem Verantwortungsbereich
Nach Gorius: Sextett führt den SV Karlsbrunn

Karlsbrunn. (red) Der SV Karlsbrunn (SVK) hat in seiner Generalversammlung eine neue Vereinssatzung verabschiedet. Diese wurde nötig, weil sich der SVK in der Vereinsführung neu aufstellen musste. Heinz Gorius stand nach 15 erfolgreichen Jahren als erster Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. An Stelle des klassischen Modells wurde nun die Vereinsführung auf sechs gleichberechtigte Geschäftsführer übertragen, die je einem Geschäftsbereich vorstehen.

(red) Der SV Karlsbrunn (SVK) hat in seiner Generalversammlung eine neue Vereinssatzung verabschiedet. Diese wurde nötig, weil sich der SVK in der Vereinsführung neu aufstellen musste. Heinz Gorius stand nach 15 erfolgreichen Jahren als erster Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. An Stelle des klassischen Modells wurde nun die Vereinsführung auf sechs gleichberechtigte Geschäftsführer übertragen, die je einem Geschäftsbereich vorstehen.


Das Ergebnis der Wahlen sieht folgendermaßen aus: Geschäftsführer Finanzen Gerold Feller, Geschäftsführer Gewerblicher Bereich (Sportheim) Stefan Lang, Geschäftsführer Sportlicher Bereich (Spielausschuss) Markus Müller, Geschäftsführer Jugend Frank Armbrüster, Geschäftsführer Organisation/Soziale Medien Rosemarie Feller, Geschäftsführer Sportanlagen Kurt Müller. Vorstandsmitglieder bleiben Patrick Wolf (Stadionsprecher), Axel Wiedersporn (SFV/ AH), Thomas Feltes, Jörg Huwig, Helge Reppert, Lothar Schuh (alle Beisitzer). Neu gewählt wurden Ralf Hektor (stellvertretender Jugendleiter), Daniel Rodenbusch, Matthias Müller und Reiner Thiel (alle Beisitzer).