1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Mit Kraftreiniger geht's auch Ortsschildern an den Kragen

Mit Kraftreiniger geht's auch Ortsschildern an den Kragen

Junge Union Großrosseln beteiligt sich an Putzaktion.

Etwas sorgenvoll blickt der Vorsitzende der Jungen Union Großrosseln auf die Uhr. Gleich soll seine JU erstmals zum Picobello-Einsatz ausrücken, doch viele der insgesamt 45 Jung-Unioner sind noch nicht an der Rosseltalhalle angekommen.

Bis zu 15 hätten sich angemeldet, ihn mit eingerechnet ist am vergangenen Samstagvormittag ein Drittel davon vorzeitig angekommen. Doch seine Sorgen zerstreut der JU-Vorsitzende Michael Grewer flugs: "Es ist wohl noch Stau auf der Autobahn aus Richtung Saarbrücken." Dort wohnen die meisten der noch Fehlenden.

Übers Studium haben die Rossler Jugendlichen die Landeshauptstadt zum Domizil gemacht. "Das Zentrum hat es heute nicht so sehr nötig - gerade erst war Fastnacht, und nach dem Umzug hat der Bauhof kräftig durchgefegt", so schätzt er die Lage richtig ein.

Also hält es ihn und seine zehn Mitstreiter nicht lange am Treffpunkt vor der Halle. Die Ziele liegen an den Ortseingängen. "Wir wollen auch die Ortseingangschilder putzen", informiert er und präsentiert Kraftreiniger und Putzschwämme. Müllsäcke, Arbeitshandschuhe und Greifhilfen gehören zur Standardausrüstung all derer, die in Sachen öffentlicher Frühlingsputz in der Natur unterwegs sind. So auch bei den Jugendlichen der Großrossler Picobello-Union.

Die Junge Union der Warndtgemeinde hat Grewer erst vor vier Jahren reaktiviert. Zuletzt haben sie die Jugendzentren der Gemeinde besucht, Sorgen erfragt und mögliche Anträge zur Beseitung dieser Sorgen an die entsprechenden Räte gestellt.

"Die Leiter könnte ein bisschen höher sein", meint Frederic Wagner wenig später, als er, unterstützt von Laria Schuler und Marie-Claire Herwig, das Ortsschild am Ortsrand zu Ludweiler putzen will. So muss er sich ganz schön strecken, um die oberen Ecken des Schildes zu erwischen.

Zum Glück löst sich der Dreck aber leicht und gibt das leuchtend gelbe Schild bald wieder frei.