Mann schlägt Frau in Großrosseln in seinem Auto

Bedrohliche Lage in Großrosseln : Schlägerei entpuppt sich als Attacke auf Frau im Auto

Schützenhilfe der Bundespolizei für die Völklinger Kollegen im Großrosselner Ortsteil Naßweiler vor einer Spielhalle.

Wegen einer vermeintlichen Schlägerei in Großrosseln-Naßweiler ist die Polizei alarmiert worden. Was sich den Ermittlern dann vor einem Spielcasino bot, war eine gefährliche Auseinandersetzung eines Ehepaares in dessen Auto, wie Patrick Thiery von der Bundespolizeiinspektion in Bexbach berichtet.

Demnach hatte der mutmaßliche Täter auf seine Frau eingeschlagen. Damit nicht genug: Er soll sie sogar mit einem gefährlich scharfen Teppichmesser bedroht haben. Als die Ermittler am Tatort ankamen, erwischten sie den Franzosen. In seinem Fahrzeug entdeckten die Fahnder schließlich auch die Waffe, mit der der 48-Jährige sein Opfer in Schach gehalten haben soll.

Seine Frau hatte sich mittlerweile aus dem Wagen gestohlen und in der Spielhalle in Sicherheit gebracht. Sie soll keine gravierenden Verletzungen erlitten haben, sagte der Sprecher. Gegen den gebürtigen St. Avolder ohne festen Wohnsitz ermitteln nun die Polizisten aus Völklingen. Was zu der handfesten Auseinandersetzung geführt hat, ist noch unklar.

Der Zwischenfall nahe der saarländisch-französischen Grenze beim Bremerhof hat sich nach Angaben von Montag (19. August) bereits am vergangenen Freitag gegen 16.30 Uhr ereignet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung