| 20:15 Uhr

Liedersammler aus dem Warndt - in Afrika

Großrosseln. Am Sonntag, 10. Mai, um 19 Uhr steht in der katholischen Pfarrkirche St. Wendalinus in Großrosseln ein ungewöhnliches geistliches Konzert auf dem Programm. Unter dem Motto "Kontraste - Afrika trifft Europa" singt eine Chor-Gruppe aus dem Kongo, die derzeit im Warndt zu Besuch ist, im Wechsel mit dem Saarländischen Kammerchor afrikanische und europäische Gesänge

Großrosseln. Am Sonntag, 10. Mai, um 19 Uhr steht in der katholischen Pfarrkirche St. Wendalinus in Großrosseln ein ungewöhnliches geistliches Konzert auf dem Programm. Unter dem Motto "Kontraste - Afrika trifft Europa" singt eine Chor-Gruppe aus dem Kongo, die derzeit im Warndt zu Besuch ist, im Wechsel mit dem Saarländischen Kammerchor afrikanische und europäische Gesänge.Das Konzert hat eine lange Vorgeschichte - und Großrosseler Wurzeln. 1966 verließ der Steyler Missionar Alfons Müller seine Heimat Großrosseln, um im Kongo in der Mission zu arbeiten. Dort zog er mit einem Kassettenrekorder über die Dörfer und erfasste einheimische Gesänge. Das trug ihm den kongolesischen Name "Ngayime" ein - auf Deutsch: "Der, der die Lieder hat". Die Melodien versah er mit christlichen Texten und gestaltete ein Gesangbuch. Mit jungen Kongolesen gründete Pater Alfons einen Chor, Bana Ngayime, ("Die Kinder des Ngayime"), der landesweit bekannt wurde. Und nun besucht Pater Alfons mit einer Gruppe der Bana Ngayime seine Heimat: Vom 9. bis zum 19. Mai weilt er mit acht jungen Frauen und Männern aus Kinshasa in Großrosseln. Sie wurden eingeladen vom Missionswerk der Großrosseler Pfarrgemeinde und sind unterwegs zum Evangelischen Kirchentag (am 20. Mai in Bremen). Die jungen Leute sind bei Gastfamilien untergebracht. Eine Arbeitsgruppe unter Federführung der Gemeindereferentin Karin Müller-Bauer hat ein Begegnungs-Programm ausgearbeitet, das das gegenseitige Verständnis fördern und Sensibilität für die Probleme Afrikas schärfen soll. So sind Treffen geplant mit der Robert-Schuman-Realschule in Emmersweiler und dem katholischen Kindergarten in Großrosseln.Nachdem die Bana Ngayime in Kinshasa freundschaftliche Kontakte mit Eufor-Soldaten der Saarlandbrigade aufgenommen hatten, ist nun auch ein Besuch bei Soldaten der Brigade vorgesehen. Besonderer Höhepunkt des Besuchs ist ein kongolesisch-französisch-deutscher Gospel-Workshop in der Pfarrkirche St. Théodore in Petite Rosselle am 16. Mai. Daran werden sich auch die Kirchenchöre aus Petite Rosselle und Großrosseln beteiligen. red Kontakt: Gemeindereferentin Karin Müller-Bauer, Telefon (06898) 48 25.




Auf einen BlickBesuch der Bana Ngayime bei der Pfarrgemeinde Großrosseln: So, 10. Mai, 19 Uhr: Konzert mit dem Saarländischen Kammerchor, St. Wendalinus GroßrosselnMo, 11. Mai, 11 Uhr: Teilnahme an SR-Sendung "Bunte Funkminuten"Di, 12. Mai, 8 Uhr: Robert-Schuman-Realschule EmmersweilerMi, 13. Mai, 14.30 Uhr: Begegnung mit der Bundeswehr und Schülern eines Saarlouiser GymnasiumsDo, 14. Mai, 9.30 Uhr: Kindergarten Großrosseln Fr, 15. Mai, 17 Uhr: Workshop "Afrika - Musik und Tanz" im Geistlichen Zentrum in PüttlingenSa, 16. Mai, 16.30 Uhr: Kongolesisch-französisch-deutscher Gospel- Workshop, 19 Uhr kongolesische Vorabendmesse, Kirche St. Théodore, Petite Rosselle So, 17. Mai, 10.30 Uhr: Hochamt zum Pfarrfest in St. Nikolaus. red