Jetzt steht Lamm aus dem Warndt auf der Speisekarte

Jetzt steht Lamm aus dem Warndt auf der Speisekarte

Karlsbrunn. Die Themenwochen "Warndt-Produkte genießen" haben längst Tradition. Auf die Glanrindwochen folgen vom 17. bis zum 31. Dezember die Lammwochen. Dabei werden Spezialitäten vom Heidschnuckenlamm auf der Speisekarte regionaler Restaurants erscheinen und - geschmort, gegart oder gegrillt - von den Restaurantköchen ihren Gästen angeboten

Karlsbrunn. Die Themenwochen "Warndt-Produkte genießen" haben längst Tradition. Auf die Glanrindwochen folgen vom 17. bis zum 31. Dezember die Lammwochen. Dabei werden Spezialitäten vom Heidschnuckenlamm auf der Speisekarte regionaler Restaurants erscheinen und - geschmort, gegart oder gegrillt - von den Restaurantköchen ihren Gästen angeboten. Mit den Themenwochen-Angeboten bieten die teilnehmenden Restaurants - es sind dieses Mal das Restaurant-Hotel Warndtperle in Ludweiler und das Parkhotel Albrecht in Völklingen - ihren Gästen hervorragende Fleischqualität aus dem Warndt. Das gelieferte Fleisch stammt ausschließlich aus heimischer Produktion, so werden die Lämmer vom zertifizierten EU-Biobetrieb, dem Landschaftspflegeverein Karlsbrunn, geliefert. Die Schafe leben das ganze Jahr im Freien im Einklang mit der Natur und liefern hervorragendes Lammfleisch, teilte die Geschäftsstelle der Lokalen Aktionsgemeinschaft (LAG) Warndt weiter mit. red