| 00:00 Uhr

Großrosselns Spaß am Internet lässt sich spüren

Ein echter Hingucker ist der neue Jahresrückblick 2014, der seit einer Woche auf dem Youtube-Kanal Großrosselns steht. Foto: Screenshot SZ
Ein echter Hingucker ist der neue Jahresrückblick 2014, der seit einer Woche auf dem Youtube-Kanal Großrosselns steht. Foto: Screenshot SZ FOTO: Screenshot SZ
Großrosseln. Seit rund anderthalb Jahren pflegt die Gemeinde Großrosseln auf der Video-Onlineplattform Youtube einen eigenen Kanal und stellt regelmäßig neue Filmchen online. In der vergangenen Woche gab es gleich drei davon. Alexander Manderscheid

Mit viel Euphorie und Leidenschaft hat die Gemeinde Großrosseln vor knapp anderthalb Jahren einen eigenen Kanal auf dem bekanntesten Online-Videoportal Youtube eröffnet, und die Begeisterung ist bis heute noch zu spüren. In dieser Woche hat das Team wieder drei neue Filmchen hochgeladen, die zwar, was die Klicks angeht, mit süßen Katzenvideos nicht mithalten können, wie zum Start Gemeinde-Mitarbeiter Frank Trenz der SZ schmunzelnd prophezeit hatte.

Die Zahl der Aufrufe kann sich aber dennoch sehen lassen. Immerhin 117 Mal haben sich Nutzer zum Beispiel den Jahresrückblick 2014 in der ersten Woche angesehen. Das ist doch schon mal was, wenn man bedenkt, dass sich in China oder Argentinien wohl kaum jemand dafür interessiert - im Gegensatz zu den süßen Katzen.

Tut es dort aber jemand dann doch, gewinnt auch er einen schönen Eindruck von der Warndtgemeinde. Deutsch muss hier niemand verstehen. Der Film lebt allein von fröhlichen Bildern und hübscher, nahezu beruhigender Musik. Was dort genau zu sehen ist, dürfte sich ohne Erklärungen dafür aber nur den Insidern erschließen.

Die Rosseler Macher setzen weiter auf ihren bewährten Hauptdarsteller - wir wissen, es ist Jörg Dreistadt - und begleiten ihn charmant von Ausstellung zu Ausstellung, Ehrung zu Ehrung, vorbei an Fastnacht, Trofeo und Warndt-Weekend. Das orangefarbene Ungetüm, neben dem der Bürgermeister posiert, ist das neue Streufahrzeug zum Schnäppchenpreis von 140 000 Euro, das der Gemeinde seit Februar 2014 gehört, das bunte Gebäude der neue Kindergarten in Dorf im Warndt. Und ehe man sich versieht, ist das Jahr nach rund zwei Minuten auch schon wieder vorbei.

Übrigens lohnt sich ein Besuch im Rosseler Youtube-Zuhause auch für Kunstfreunde. Neben einem Rückblick auf die SR3-Landpartie auf dem Birkenhof in Naßweiler gibt es nun auch ein paar zusammengestellte Aufnahmen von Evelyn Bacheliers Ausstellung "Spuren", die bis Januar im Rathaus Großrosseln lief. Das dürfte auch den Völklingen gefallen, die so ohne eigenen Videokanal ein wenig Werbung gemacht bekommen für ihre Bachelier-Schüler-Kunstschau im Alten Rathaus (seit 27. Februar). Und zum anderen wird jeder Zweifler und Kunstmuffel eines Besseren belehrt, wie viele Gäste eine solche Ausstellungseröffnung tatsächlich besuchen.

Der Videokanal der Gemeinde Großrosseln ist ganz einfach zu erreichen über die gemeindeeigene Internetseite. Der Link befindet sich deutlich erkennbar auf der Startseite rechts unten.

großrosseln.de