1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Großer Bahnhof mit vielen kleinen Gästen

Großer Bahnhof mit vielen kleinen Gästen

Es ist das Jahr der runden Jubiläen im Warndt-Ort St. Nikolaus. Zum 50. Mal gibt es dort, wie berichtet, ein Nikolauspostamt. Und zum 60. Mal hat der Nikolaus am Montagnachmittag Geschenke an die Kinder verteilt.

Nach der feierlichen Eröffnung des 50. Weihnachtspostamtes am Morgen steht in St. Nikolaus am Montagnachmittag bereits die nächste Traditionsveranstaltung auf dem Programm. Hunderte kleiner und großer Fans des berühmten Bischofs strömen zum Nikolausempfang des Festausschusses.

Während der Wartezeit versorgt der Förderverein der Sportgemeinde St. Nikolaus die Besucher am Dorfkreuz mit Getränken. Gerne greifen einige Erwachsene bei den frostigen Temperaturen zum Glühwein. Der gut gelaunte Nachwuchs nippt am Kinderpunsch oder trotzt der Kälte mit Bewegung. Die Jungs und Mädchen spielen Nachlaufen, klettern auf den Brunnen oder tanzen an Mamas Hand.

Die Musik kommt nicht nur aus der Konserve. "Lasst uns froh und munter sein!", singen die Grundschüler. Und dann ist es auch schon so weit. Eskortiert von der Feuerwehr und den Berg- und Hüttenleuten Dorf im Warndt, biegt der Ehrenbürger in der Eselskutsche um die Ecke. Den Weg in seine Heimat kennt er inzwischen sicherlich im Schlaf: Bereits zum 60. Mal in Folge beschenkt er den Nachwuchs.

Gemeinsam mit seinen Freunden zieht der heilige Mann von der Ortsmitte zum Nikolausplatz vor der Alten Schule. Die Grundschüler flöten zu Ehren des hohen Gastes, dann beginnt die Bescherung. "Jedes Kind bekommt was, ihr braucht nicht zu drängeln", versichert der Nikolaus . Das müsste klappen: 1200 Tüten haben seine fleißigen Helfer vorige Woche gepackt.

Während sich die Kinder ihr Präsent auf der Bühne abholen, zieht es einige Erwachsene ins beheizte Zelt. Andere Besucher bleiben draußen und wärmen sich von innen: Auf dem Nikolausmarkt der Interessengemeinschaft St. Nikolaus warten heiße Flammkuchen, Crêpes oder Rostwürste. Und das eine oder andere Weihnachtsgeschenk geht an den schmucken Holzbuden ebenfalls über den Tresen. Die Kinder sind erst mal wunschlos glücklich und freuen sich aufs Naschen. Stolz präsentieren sie den Eltern ihre Nikolaustüte.