1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Feuer zerstört zwei Fahrzeuge – Verdacht auf Brandstiftung

Feuer zerstört zwei Fahrzeuge – Verdacht auf Brandstiftung

Die Sirenen ertönten in der Nacht zum Montag in Großrosseln und riefen die Feuerwehr zu zwei brennenden Personenwagen. Zwei Pkw, in der Straße An der Friedenseiche am Straßenrand normal geparkt, brannten.

Zeitgleich. Zufällig? Das glaubt auch die Polizei nicht und geht von Brandstiftung aus.

Feuer wurde gelegt, jeweils am linken Vorderrad. Und jeweils hatten die Flammen sich schon durch den Radkasten in den Motorraum gefressen, dichter Rauch das Innenleben beider Fahrzeuge zerstört und den Sachwert zu Schrott werden lassen. "Wir untersuchen natürlich auch, ob ein technischer Defekt vorliegt, aber das ist nicht sehr wahrscheinlich", sagt Hermann-Josef Flesch, Kriminaldienstleiter bei der Völklinger Polizei . "Es gibt vage Hinweise, dass es auch eine Beziehungstat sein könnte. Diesen Hinweisen gehen wir auch nach", fügte er hinzu. Doch bislang seien diese Hinweise eher Gerüchte. Der Kriminaldienst gehe jedem Verdacht nach. Der Schaden liege bei 20 000 Euro.

Wendelin Reichert, der stellvertretende Großrosseler Wehrführer, sagte, dass die gesamte Gemeindefeuerwehr alarmiert worden sei und man auch die Drehleiter aus Völklingen bestellt habe: "Uns wurde gemeldet, die Autos würden nah am Haus stehen. Als klar war, dass für die Gebäude keine Gefahr bestand, wurden die Völklinger Kameraden abbestellt", so Reichert. 40 Wehrleute aus der Gemeinde löschten die Fahrzeuge ab. Verletzt wurde niemand, das DRK war vorsorglich vor Ort.