| 20:11 Uhr

Versammlung
Engagierte Bürger entwickeln Projekt-Ideen

Warndt. Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Warndt-Saargau vertrauen auch weiterhin auf ihren Vorsitzenden Jörg Dreistadt. Von Alexandra Broeren

Der Großrosseler Bürgermeister Jörg Dreistadt ist weiterhin Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) für die Leaderregion Warndt-Saargau. Auch den Überherrner Bürgermeister Bernd Gillo hat die Mitgliederversammlung in seinem Amt als zweiter Vorsitzender bestätigt. Neu im Vorstand sind dagegen Michael Samsel als Schatzmeister und Dagmar Arweiler als Beisitzerin.



„Gemeinsam Heimat gestalten“ wird bei der Arbeit der Lokalen Aktionsgruppe Warndt-Saargau in den kommenden Monaten im Vordergrund stehen. „Gemeinsam Heimat gestalten“ bedeutet, durch ehrenamtliches Engagement der Bürger in Bürgerwerkstätten einzelne Ortsteile zu verschönern, ihre Identität hervorzuheben und auch Historisches zu bewahren.

Die Bürgerwerkstätten arbeiten dabei als offene Gruppen und in der Regel projektorientiert, erläuterte Gerhard Fischer, der bei der LAG für das Handlungsfeld „Lebendige Ortschaften und aktives Engagement“ zuständig ist und der das Konzept bei der Mitgliederversammlung der LAG ausführlich vorstellte.

In 27 von 42 Ortsteilen der LAG seien derzeit Projekte geplant, begonnen oder bereits abgeschlossen worden, freute sich Fischer über den Erfolg der Idee. Er zeigte die Ergebnisse zweier komplett unterschiedlicher Bürgerwerkstätten. In der Beruser Bürgerwerkstatt haben sich unter anderem drei Maurer zusammengefunden. Die Bürgerwerkstatt Gisingen hat mit dem „Tor zum Gau“ eine Landmarke am Ortseingang gesetzt und gestaltet diese Fläche auch seit Jahren liebevoll.

Die Bürgerwerkstätten seien das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit von Gemeindeverwaltungen, engagierten Bürgern, Handel, Handwerk und Industrie. Denn die Unterstützung der Bauhöfe der Gemeinden wird genauso benötigt wie die Kofinanzierung durch die Gemeinden und die Finanzspritzen der Sponsoren.

In den kommenden Wintermonaten will nun die LAG erste Treffen in allen Orten der Region initiieren, bei denen engagierte Bürger ihre Projektideen entwickeln können. Welche Projektideen letztendlich umgesetzt werden, ist abhängig von den Vorlieben und den Fähigkeiten derjenigen, die mitarbeiten.

Die LAG Warndt-Saargau hat sich zur Augabe gesetzt, die ländliche Infrastruktur der Gemeinden in der Leader-Region des Großraums Warndt-Saargau zu verbessern. Mitgliedsgemeinden der LAG sind die Gemeinden Rehlingen-Siersburg, Wallerfangen, Wadgassen, Überherrn, Großrosseln sowie – mit einzelnen Stadtteilen – die Städte Völklingen und Saarbrücken.

Gefördert werden Projekte, die ein lebendiges Miteinander und ein aktives Engagement der Menschen in der Region fördern, die Natur und Landschaft als Ressourcen nutzen, die das Erbe von Industrie und Bergbau zukunftsfähig gestalten und nutzen und die Lage an der Grenze als Chance und Herausforderung sehen.

Die Förderung stammt aus Mitteln der EU und der Landesregierung, die Projektträger steuern jeweils einen Eigenanteil bei. Insgesamt stehen in der Förderperiode bis 2020 rund zwei Millionen Euro als Fördermittel zur Verfügung, Sieben Projekte sind aktuell in Arbeit, vier weitere in der Planungsphase. Rund 560 000 Euro wurden bislang an Fördermitteln vergeben.