1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Ein "Samen-Spender" fürs Bienen-Wohl in Karlsbrunn

Was zum Naschen für emsige Honig-Produzentinnen : Originelle Idee fürs Bienen-Wohl

Ein ausgedienter Kaugummi-Automat bietet nun bienenfreundliches Saatgut.

Bienen kauen zwar definitiv keinen Kaugummi. Aber findige Menschen sind dennoch auf die Idee gekommen, wie man den kleinen Honig-Produzenten mit ausgedienten Kaugummi-Automaten etwas Gutes tun kann: Der Verein „Bienenretter“ hat dem Großrosselner Ortsteil Karlsbrunn einen „Bienenfutter-Automat“ spendiert. Das Teil entzückte in seinem früheren Automaten-Dasein Kinder mit runden Kaugummis.

Jetzt enthält der gelb lackierte Automat saisonales und Bienen-freundliches Saatgut, heißt es in einer Mitteilung der Gemeindeverwaltung Großrosseln. Wer 50 Cent in den Automaten einwirft, der kann sich dafür eine Kapsel mit verschiedenen Samen ziehen. Und einen Rücknahme-Automaten für die leeren Kapseln gibt es ebenfalls vor Ort.

Am Freitag wurde der recycelte Kaugummi-Automat durch das Umweltministerium am Wildparkbüdchen des Wildfreigeheges Karlsbrunn offiziell überreicht und aufgehängt. Aus ursprünglich einem Automaten der „Bienenretter“ sei inzwischen ein ganzes Netzwerk geworden – und die Idee breite sich weiter aus. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo, Großrosselns Bürgermeister Dominik Jochum und Ortsvorsteherin Petra Fretter nahmen den „Bienenfutter-Automat“ in Karlsbrunn als Erste in Betrieb. 

www.bienenretter.com/bienenautomat