1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Die nächste Förderperiode für das Leader-Programm der EU beginnt

Bürger-Ideen für den Warndt : Wer will Fördergeld aus Brüssel?

Europäische Union unterstützt Vorhaben, die den ländlichen Raum voranbringen.

(red) Mit dem Förderprogramm Leader unterstützt die Europäische Union die Wirtschaft im ländlichen Raum. Die Bürger können in Lokalen Aktionsgruppen (LAG) Anstöße geben oder aufgreifen. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Warndt-Saargau startet zum 1. Dezember den Projektaufruf für die Förderrunde 2021. Förderfähige Kleinprojekte müssen zu Verbesserungen in der Leader-Region Warndt-Saargau beitragen. Es geht um Investitionen in die Dorfentwicklung, um eine bessere Grundversorgung auf dem Land sowie die (touristische) Infrastruktur. Der Projektträger muss die Maßnahme vorfinanzieren und darf erst nach Erhalt der Zuwendungsmitteilung beginnen. Die Förderquote kann bis zu 80 Prozent betragen, ein Anspruch auf die Zuwendung ist ausgeschlossen. Die Maßnahmen müssen innerhalb eines Jahres abgeschlossen werden. Wer von der Förderung profitieren will, kann bis 31. Januar 2021 Zuwendungsanträge für Kleinprojekte bis 20 000 Euro einreichen bei der LAG-Geschäftsstelle im Jagdschloss Karlsbrunn. Öffentliche und private Interessenten – beispielsweise Vereine oder Kleinstunternehmen – können Zuwendungsanträge stellen. Ein Antrag besteht aus dem Antragsformular, einer Kosten- und Finanzierungsübersicht sowie einer Projektbeschreibung. Belege für die Projektkosten in Form von unverbindlichen Preisanfragen oder Kostenangeboten sind dem Antrag beizulegen. Die Formulare stehen im Netz zum Herunterladen bereit.

www.warndt-saargau.eu/Regionalbudget