1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Der Regionalverband fördert Angebote für einen besseren Alltag im Alter

Lebensqualität in Saarbrücken und Umgebung : Regionalverband fördert Angebote für einen besseren Alltag im Alter

(red) Der Regionalverband fördert zwölf Projekte für alte Menschen, darunter neun „Quartiersbezogene Alltagshilfen“. Sie sollen dafür sorgen, dass Menschen möglichst lange selbstbestimmt in ihrem Zuhause bleiben können.

Dafür stehen rund 400 000 Euro Fördergeld bereit.

Erstmals wird die Seniorenarbeit des Diakonischen Werkes in der Völklinger Innenstadt gefördert. Sie erhält rund 27 000 Euro. Diese Seniorenarbeit gilt insbesondere älteren Alleinlebenden mit wenig Geld. Für diese soll eine Art Lebensgemeinschaft geschaffen werden. Zudem soll ein Selbsthilfenetz gegen Vereinsamung entstehen.

Der Regionalverband fördert auch einen Seniorenbesuchs- und Betreuungsdienst der Erwerbslosenselbsthilfe Püttlingen mit rund 38 000 Euro. Mitarbeiter helfen zum Beispiel Seniorinnen und Senioren, die den Tod des Lebenspartners zu verarbeiten haben, bei der Neuorientierung. Einen Besuchsdienst der Neuen Arbeit Saar, der den Bedarf an Hilfsangeboten feststellt und bei den entsprechenden Anträgen hilft, fördert der Regionalverband in der Gemeinde Kleinblittersdorf mit 34 000 Euro. Das Projekt umfasst zudem einen Begleitdienst zu Ämtern, Ärzten oder bei Einkäufen. Um Kontakte auszubauen, gibt es gemeinsame Spiele, Spaziergänge oder Kaffeetreffen.

Das Stadtcafé „Josefine“ der Awo besteht bereits seit Anfang der 90er-Jahre. Im Juli 2019 stand das Angebot vor dem Aus, weil Fördergeld weggefallen war. Da die Awo das fehlende Geld nicht aufbringen kann, fördert der Regionalverband das Stadtcafé in diesem Jahr mit rund 37 000 Euro.

Darüber hinaus werden die „Wohnortnahen Begegnungsstätten“ der Caritas für Menschen im Stadtquartier Bruchwiese mit rund 31 000 Euro gefördert. Die Neue Arbeit Saar erhält für ihr Seniorenangebot auf dem Eschberg 34 000 Euro. Ziel ist es, das Zusammenleben von Senioren, aber auch aller anderen Generationen zu unterstützen.

Neben den genannten Projekten fördert der Regionalverband im kommenden Jahr das Quartiersbüro der Awo in Völklingen-Wehrden mit 6000 Euro, das Angebot „Arbeit mit Seniorinnen und Senioren auf dem Wackenberg“ mit rund 40 000 Euro, die „SeniorenArbeit Malstatt“ mit rund 38 000 Euro sowie die „Seniorenarbeit in Alt-Saarbrücken“ durch die Paritätische Gesellschaft für Gemeinwesenarbeit mit 37 000 Euro.

Je 40 000 Euro erhält die Neue Arbeit Saar zugunsten ihrer Lebensmittelmärkte mit Begegnungsecke für ältere Menschen auf der Saarbrücker Irgenhöhe und in Bildstock.