1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Der Gemeinderat Großrosseln wählte einen neuen Schiedsmann

Sitzung des Gemeinderats : Neuer Schiedsmann für Großrosseln

Der Gemeinderat wählte Norbert Wagner. Die Fraktion „Freie Rossler“ ernannte zudem ihren Vorsitzenden.

Die Fraktion „Freie Rossler“ im Gemeinderat Großrosseln hat in der jüngsten Gemeinderatssitzung ihre Vorsitzenden benannt: Stephan Pfortner steht an der Spitze des Trios, Peter Engel ist sein Stellvertreter. Im Sommer hatten die ehemaligen AfD-Mitgliedern Peter Engel und Harald Waszut die neue Fraktion gegründet, im November schloss sich der Ex-Linke Pfortner an. Die drei Stimmen können bei strittigen Themen entscheidend sein. Die beiden anderen Parteien im Gemeinderat, CDU und SPD, haben jeweils zwölf Sitze.

Norbert Wagner wurde am Donnerstag vom Gemeinderat für fünf Jahre zum Schiedsmann gewählt. Das ehemalige Gemeinderatsmitglied setzte sich in geheimer Abstimmung mit zwölf zu zehn Stimmen gegen Milena Puka durch. Die unterlegene Kandidatin wurde anschließend zu Wagners Stellvertreterin gewählt. Der amtierende Schiedsmann Hans Ludwig Karrenbauer hört Ende des Jahres auf.

Der Gemeinderat beschloss, die Aufwandsentschädigung des Schiedsmanns auf 600 Euro im Jahr zu erhöhen. Bisher betrug sie 460 Euro. Norbert Wagner ist für das gesamte Gemeindegebiet zuständig. Schiedspersonen haben die Aufgabe, in nicht ganz so schwerwiegenden strafrechtlichen und nachbarschaftsrechtlichen Angelegenheiten zu schlichten.

Der Trägerverein der Pferde- und Ziegenalm im Großrosseler Ortsteil Naßweiler will die Auslauffläche für die von ihm betreuten Tiere vergrößern. Außerdem ist der Bau eines Vereinsheims geplant. Einstimmig gab der Gemeinderat Großrosseln am Donnerstag grünes Licht für die Aufstellung eines entsprechenden vorhabenbezogenen Bebauungsplans. Auf der Pferde- und Ziegenalm finden alte und misshandelte Tiere ein neues Zuhause.