1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Bürger verschönern Großrosseln und Völklingen-Ludweiler

Mit Geld aus EU-Förderprogramm : Bürger verschönern den Warndt

In Großrosseln und Völklingen-Ludweiler packen die Einwohner mit an, damit die Ortseingänge attraktiver werden.

Mit Hilfe des EU-Förderprogramms Leader für den ländlichen Raum verschönern Bürger die Ortseingänge in der Leader-Region Warndt-Saargau. Fleißige Helfer der Bürgerwerkstatt in Völklingen-Ludweiler haben auf der Freifläche an der Einmündung Werbelner Straße/Mozartstraße das Fundament für das Warndt-Logo gegossen, das in Kürze dort errichtet werden soll.

Auch der Ortseingang von Großrosseln, aus Richtung Ludweiler kommend, nimmt Gestalt an. Nach der Errichtung des ersten Warndt-Logos im vergangenen Jahr haben die Akteure der Bürgerwerkstatt nun Buntsandsteinstelen aufgestellt. Der Schriftzug „Rossle“ und die beiden Wappen von Großrosseln und Petite-Rosselle symbolisieren die grenzüberschreitende Verbundenheit der beiden Kommunen. Der Entwurf für das Warndt-Logo stammt von Gerhard Fischer. Er ist Künstler, Projektleiter und Impulsgeber der Leader-Maßnahme „Gemeinsam Heimat gestalten“. Er ist überzeugt: Die Ortseingänge sind die Visitenkarten der Dörfer und Ortschaften. Fischer hat für alle Gemeinde- und Stadtteile in der Warndt-Region Gestaltungskonzepte ausgearbeitet und sie den Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern vorgestellt. Die Bürgerwerkstätten können jederzeit auf diese Konzepte zurückgreifen und die Maßnahmen umsetzen. Das ehrenamtliche Engagement der Bürgerwerkstätten wird ebenfalls aus dem Programm der Europäischen Union gefördert, die Kommunen übernehmen „einen geringen Eigenanteil für Materialkosten“, schreibt die Lokale Aktionsgruppe Warndt/Saargau. Sie wird im Saarländischen Entwicklungsplan für den ländlichen Raum (SEPL) 2014- 2020 ebenfalls von Europäischer Union und dem Saarland finanziert.