Brutaler Überfall auf Rentnerin in Großrosseln

Sie sprachen Französisch : Polizei fahndet nach zwei jungen Räubern

71-Jährige von jungen Männern misshandelt.

Die Polizei fahndet nach zwei jungen Männern, die eine gehbehinderte Rentnerin überfallen und misshandelt haben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war die 71-Jährige am Donnerstagnachmittag gegen 17.15 Uhr im Bereich „Am Mühlenbach“ mit ihrem Hund auf dem Waldweg zum Hundedressurplatz unterwegs. Als sie zwei Jugendliche, die auf einer Parkbank saßen, passiert hatte, nahmen diese kurz darauf die Verfolgung der Frau auf. Sie bewarfen sie mit faustgroßen Steinen, wobei die Frau mehrfach an Kopf, Rücken und Beinen getroffen wurde.

Die beiden Täter forderten mit französischem Akzent Handy, Geld und Zigaretten. Nachdem das Opfer beteuert hatte, keinerlei Wertgegenstände bei sich zu haben, trat einer der Täter der Frau mit dem Fuß in den Rücken und bespuckte sie. Der Frau gelang es gerade noch, sich mit ihrer Gehhilfe auf den Beinen zu halten. Danach ließen die Täter von ihr ab. Die Frau gelangte noch eigenständig bis nach Hause. Von dort wurde sie von ihrer Tochter zur näheren Untersuchung und Behandlung ins Knappschaftsklinikum nach Püttlingen gebracht.

Die beiden Jugendlichen wurden von dem Opfer folgendermaßen beschrieben: Beide zirka 15 bis 16 Jahre alt, französisch sprechend. Beide trugen schwarze oder dunkle Kapuzenjacken. Einer der beiden hatte eine dunkle Hautfarbe.

Hinweise erbittet die Polizei in Völklingen unter Tel. (0 68 98) 20 20.

Mehr von Saarbrücker Zeitung