Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:36 Uhr

Betrunkene Fahrerin kollidiert beinahe mit Streifenwagen

Großrosseln/ Emmersweiler. red

Am Dienstag gegen 23.30 Uhr hätte es in der Bahnhofstraße in Großrosseln ums Haar einen Zusammenstoß gegeben zwischen einem grauen Renault Espace und einem Streifenwagen . Die Polizei berichtet, dass Alkohol schuld war an dem Beinahe-Unfall: Die Fahrerin des Renaults, eine 43-jährige Großrosselerin, hatte zu tief ins Glas geschaut. Sie geriet unterwegs mit ihrem Wagen fast vollständig in den Gegenverkehr. Nur durch ein Ausweichmanöver und eine Vollbremsung gelang es den Polizisten, eine Kollision zu verhindern. Danach flüchtete die Frau. Bei der anschließenden Verfolgung konnten die Beamten den Renault in der Gensbacher Straße in Emmersweiler stoppen. Die 43-Jährige, "deutlich unter dem Einfluss von Alkohol ", musste ihr Auto stehen lassen. Die Polizei kassierte ihren Führerschein und schickte sie zur Blutprobe. Jetzt sieht sie Strafverfahren entgegen.