| 00:00 Uhr

Autoreifen und Toilettensitz inmitten der Natur

Karlsbrunn. Am Freitag trafen sich in Karlsbrunn rund 20 Mitwirkende zur Picobello-Aktion. Mit im Team war auch die Jugendfeuerwehr. Nach einer kurzen Besprechung wurde in Gruppen ausgeschwärmt. Ziele waren die drei Ortsaus- beziehungsweise -eingänge sowie der Wildpark.Außer den schon üblichen Dingen wie Plastikteilen, Dosen, Glasflaschen und Papier waren diesmal auch Autoreifen , DVD-Player, zwei Straßenschilder und Leitpfosten, ein Koffer, ein gusseisener Ablauf, ein Autokennzeichen, eine Wolldecke, ein Toilettensitz mit Deckel sowie Unterhosen und Socken, Fahrradreifen und -schläuche, Radkappen, volle Farbeimer und eine Hantel dabei, berichtet Ortsvorsteherin Petra Fretter.Der Kinderclub Karlsbrunn der evangelischen Kirchengemeinde Völklingen-Warndt hatte für die Picobello-Aktion 2014 Bilder von Müllablagerungen um das Dorf herum gemacht und dann als DIN-A3-Plakate gestaltet. red

Es waren noch ein paar mit der zweisprachigen Aufschrift "Schützt die Natur " und "Protégez la nature" übrig. Diese wurden im Wildpark aufgehängt, um die Besucher zu sensibilisieren.