Aufschlag mit 80

Großrosseln. "Ich bin vor wenigen Wochen 80 Jahre alt geworden", verkündet Joachim Becker stolz und macht unter vollstem Körpereinsatz den nächsten Aufschlag. Gerade ist er zusammen mit Freunden bei einem Match auf der Anlage des Tennisclubs (TC) Südwarndt in Großrosseln, mit denen er sich mindestens einmal die Woche trifft

Großrosseln. "Ich bin vor wenigen Wochen 80 Jahre alt geworden", verkündet Joachim Becker stolz und macht unter vollstem Körpereinsatz den nächsten Aufschlag. Gerade ist er zusammen mit Freunden bei einem Match auf der Anlage des Tennisclubs (TC) Südwarndt in Großrosseln, mit denen er sich mindestens einmal die Woche trifft. In seinem Club ist er nach eigenen Angaben das älteste Mitglied, was man ihm jedoch weder an seiner Spieltechnik, noch rein äußerlich ansieht. Auf die Frage, warum er sich so gut gehalten habe, antwortet er: "Ich habe mich immer mit Sport fit gehalten, nie geraucht und Alkohol nur in Maßen genossen. Man muss aber dazu sagen, dass auch mein Umfeld stimmt. Ich habe stets tolle Menschen um mich herum, das macht wohl auch sehr viel aus". Bevor der heutige Rentner vor 40 Jahren zum Tennis überging, war er zunächst als Leichtathlet aktiv. Nach jahrelangem Training in diesem Sport, war bei ihm mit 40 jedoch die persönliche Grenze erreicht. "Mein Körper hat das nicht mehr mitgemacht, bei diesem Sport ist in der Regel mit 40 Schluss. Dennoch war es für mich undenkbar, mich ab diesem Zeitpunkt einfach nicht mehr körperlich zu betätigen. Somit wählte ich schließlich eine etwas ,harmlosere' Sportart, bei der ich trotzdem immer in Bewegung bin", erklärt der Großrosselner. Mit dieser für ihn optimalen Sportart soll aber noch lange nicht Schluss sein. "Ich fühle mich mit meinen 80 Jahren noch topfit, somit gibt es keinen Grund aufzuhören. So lange ich dazu in der Lage bin, werde ich auch weiterhin Tennis spielen." bub