Afrikanische Klänge in Großrosseln

Afrikanische Klänge in Großrosseln

Großrosseln. Am Samstag kommender Woche, 14. März, tritt der Gospelchor Saarbrücken um 20 Uhr in der Rosseltalhalle in Großrosseln auf. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Chor wurde 1986 von dem damaligen Saarbrücker Studentenpfarrer Dr. Wilhelm Otto Deutsch gegründet, der den Chor auch heute noch leitet

Großrosseln. Am Samstag kommender Woche, 14. März, tritt der Gospelchor Saarbrücken um 20 Uhr in der Rosseltalhalle in Großrosseln auf. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Chor wurde 1986 von dem damaligen Saarbrücker Studentenpfarrer Dr. Wilhelm Otto Deutsch gegründet, der den Chor auch heute noch leitet. Deutsch hatte mehrere Jahre als Universitätsdozent in Swaziland, einem Nachbarstaat Südafrikas, gearbeitet und von dort eine Sammlung von Liedern mitgebracht, die bis dahin in Deutschland so gut wie unbekannt waren. Die Lieder aus dem südlichen Afrika sind geprägt von der Erfahrung der Unterdrückung und des Widerstandes im Apartheid-System, ebenso sehr aber auch von der Hoffnung auf Befreiung und Gerechtigkeit. Diese Lieder von großer emotionaler und spiritueller Kraft bilden das Kernrepertoire des Chores.Karten für das Konzert gibt es ab sofort bei der Schumacherei Roman Hümbert, Ludweilerstraße 36, in Großrosseln. Ein Restkontingent an Karten ist an der Abendkasse erhältlich. Inhaber einer "Schlaue-Stromer-Karte" von Energis erhalten zehn Prozent Ermäßigung. redWeitere Infos gibt es unter Telefon (06898) 449 112.