| 20:26 Uhr

Rosseltalhalle ausverkauft
50 Künstler zaubern Weihnachtsflair

Festliche Stimmung, die Künstler des Gunni Mahling Show Ensembles in feierlicher Kleidung, ganz dem Anlass entsprechend in Rot und Schwarz, dazu silbrig glitzernde Dekoration an den Notenständern - ein in sich stimmiger weihnachtlicher Konzertabend in der ausverkauften Rosseltalhalle.
Festliche Stimmung, die Künstler des Gunni Mahling Show Ensembles in feierlicher Kleidung, ganz dem Anlass entsprechend in Rot und Schwarz, dazu silbrig glitzernde Dekoration an den Notenständern - ein in sich stimmiger weihnachtlicher Konzertabend in der ausverkauften Rosseltalhalle. FOTO: BeckerBredel
Großrosseln . Gunni Mahling und sein Ensemble hatten ein stimmungsvolles Liederprogramm in die Rosseltalhalle mitgebracht. Andreas Lang

Für ein Weihnachtsgefühl, das ganz tief unter die Haut geht, sorgten am Freitagabend mehr als 50 Sängerinnen, Sänger und Musiker in der Großrossler Rosseltalhalle. Gunni Mahling und sein Ensemble gaben sich die Ehre in der ausverkauften Halle. Und die Künstler schafften es, das Publikum von Beginn an in ihren Bann zu ziehen.



Klar, dass die bekanntesten weihnachtlichen Lieder zu hören waren. Da ging es beschwingt durch das Winterwunderland, da träumte man zu den romantischen Klängen des Streichorchesters nach dem englischsprachigen Lied von einer weißen Weihnacht. Da passte es, dass draußen leichter Schneefall einsetzte und der Ort, seine Straßen, Häuser, Bäume, bald wie mit Puderzucker überstäubt aussah.

Jazzig angehaucht ging es mit „Jingle Bells“ auf musikalische Schlittenfahrt. Gefühlvoll vorgetragen auch sehnsuchtsvolle Balladen wie „I‘ll be home for Christmas.“ Zwischendurch war auch Zeit für so manches Gedicht. So trug Sängerin Sue Lehmann einen Reim vor, der erzählt, wie sie sich an Weihnachten in ihrer Kindheit erinnert.

Ja, und dann war da noch das Bläserquintett. Stets eine bekannte Melodie aufnehmend, etwa „Morgen kommt der Weihnachtsmann“. Sich dann dieser Melodie zu bemächtigen und sie im gemeinsamen Zusammenspiel leicht verändert fortzusetzen. Und sie dann so interpretiert ungewohnt und doch vertraut klingen zu lassen, das hatte Rhythmus.

Zurück zu den Gesangsdarbietungen. Singende Kinder standen zeitweise mit auf der Bühne und fügten dem Konzert eine weitere Facette hinzu. Klassische Weihnachtslieder standen schließlich auch auf dem vielfältigen Programm. „Stille Nacht, heilige Nacht“ etwa als englischsprachige Version „Holy Night“. Ebenso fast klassisch interpretiert, wie das obligatorische „Ave Maria“ das erfordert. Auch eigens für das Ensemble geschriebene Weihnachtslieder führten die Sänger in der Rosseltalhalle auf. Abgerundet wurde die stimmungsvolle Show mit Videoeinspielungen, weihnachtlicher Dekoration und warmer Beleuchtung. Klar, dass Gunni Mahling und seine Künstler zum Finale viel Applaus ernteten. Das SR-Weihnachtskonzert mit dem Gunni-Mahling-Ensemble in Großrosseln war das dritte in dieser Reihe nach Auftritten in Wallerfangen und Wadern.

Kommenden Samstag gibt es noch einmal die Gelegenheit, das Weihnachtskonzert zu erleben, dann ab 19.30 Uhr in der Glück-Auf-Halle in Wadgassen.