1. Saarland
  2. Saarbrücken

Großer Schaden bei Einbrüchen in ein Gartenhaus Im Almet in St. Arnual

Kriminalität : Einbruch in Gartenhaus: Großer Schaden in St. Arnual

Einbrecher haben in St. Arnual Kleingartenpächtern großen Schaden zugefügt. Die Bestohlenen hoffen, wenigstens einen Teil der Beute zurückzubekommen.

Ein Gartenhaus in der St. Arnualer Anlage Im Almet ist binnen kurzer Zeit zweimal zum Einbruch-Tatort geworden. Der oder die Täter erbeuteten nach Angaben der Pächter aus dem Gartenhaus Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro. Die Besitzer des Kleingartens entdeckten den ersten Einbruch am 3. Mai. Damals fehlten im Häuschen eine antike Singer-Nähmaschine, vier alte Stative, Bilderrahmen und eine große Luftmatratze. Beim zweiten Einbruch, verübt am 7. Mai, erbeuteten der oder die Eindringlinge einen Vier-Takt-Stromgenerator der Marke AMH und einen roten Rasenmäher der Marke Bellina.

Ein Sprecher der Polizeiiinspektion Saarbrücken-Stadt teilte am Donnerstag auf SZ-Anfrage mit, es gebe immer wieder Einbrüche in Schrebergärten. Vor allem am Anfang der Gartensaison würden Pächter Diebstähle entdecken, die womöglich schon länger zurückliegen. Von einer Häufung in St. Arnual könne aber nicht die Rede sein. Wenn jemand Waren ohne Herkunftsnachweis anbiete, die aus einem solchen Einbruch stammen könnten, sollte das hellhörig machen.

Kontakt: Hinweise nimmt in solchen Fällen die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt in der Karcherstraße entgegen. Sie ist rund um die Uhr erreichbar unter der Telefonnummer (0681) 9 32 12 33.