1. Saarland
  2. Saarbrücken

Glückliches Corona -Jahr - jedenfalls laut Horoskop und Info in Saarbrücken

Wenn Sterne vielleicht doch nicht so ganz richtig liegen : Glückliches Corona-Jahr

Verheißungsvolle Horoskope im Corona Horror-Jahr: Eine Untersuchung habe ergeben, dass die Weissagungen im Corona-Jahr 2020 ganz besonders positiv gewesen seien, verriet eine E-Mail unserem Kollegen. Das eröffnet doch gleich ganz neue Perspektiven ...

Hurra! Hurra! Hurra! Endlich kommt das Glück! Das hat mir nämlich eine E-Mail nahegelegt, die ich von einer „Informationsplattform“ einer Gruppe Online-Spielcasinos bekommen habe (gut, warum die jetzt so eine Art Presseagentur sind, das sei einmal dahingestellt). Jedenfalls machte mich die Mail auf eine „Glücksanalyse“ aufmerksam: Man habe 432 Horoskope innerhalb von drei Jahren untersucht – das sind zwar Zahlen fernab jeder echten wissenschaftlichen Untersuchung, aber was soll‘s – und dabei habe man festgestellt:  „In dem für viele Menschen herausfordernden Corona-Jahr waren die Prognosen von allen drei untersuchten Jahren am positivsten: Insgesamt wurden 2020 in den Horoskopen 89 Prozent positive und nur elf Prozent negative Voraussagungen gefunden.“ Na wer hätte das gedacht, dass ausgerechnet  ein Corona-Jahr zu unserem Glücksjahr wird? Ich bin begeistert! Habe ich doch schon immer darauf vertraut, dass leblose Stein- und Gasgebilde, die unsere Sonne umschwirren, über unser Schicksal entscheiden! Und natürlich erst recht die Sonnen in X  Lichtjahren Entfernung, aus denen sich unsere Sternbilder zusammensetzen, was ja irgendwie lustig ist, weil sich besagte Sterne gar nicht wirklich an den Positionen befinden, an denen wir sie sehen und „unsere“ Sternzeichen aus einer anderen Position im Universum ganz anders aussehen würden. Mit den chinesischen Sternzeichen passen sie natürlich auch nicht zusammen, aber unsere sind selbstverständlich die richtigen! Jedenfalls kann ich jetzt, vom Sternen-Glück getragen, beruhigt alle Masken wegwerfen und aufs Impfen verzich… neee, so blöd bin ich dann doch nicht.