1. Saarland
  2. Saarbrücken

Gewerkschaft fragt nach Motivation der Saar-Polizisten

Groß angelegte Mitgliederbefragung : Gewerkschaft fragt nach Motivation der Polizisten

Die Gewerkschaft  der Polizei (GdP), größte Interessenvertretung der Polizeibeschäftigten im Saarland, startet erneut eine groß angelegte Befragung ihrer Mitglieder.

Dies kündigte Gewerkschaftschef David Maaß an. Rund 1750 Mitglieder werden angeschrieben, an der Aktion „Tacheles 2020“ teilzunehmen. Pensionäre und Studierende an der Fachhochschule sind ausgenommen. Die anonyme Online-Befragung  wird von Kai Masser (Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer)  wissenschaftlich begleitet. Maaß betonte gegenüber unserer Zeitung: „Wir wollen die Auswirkungen des massiven Personalabbaus und der Schuldenbremse auf die Zufriedenheit und Motivation der Polizisten ermitteln.“ Der Personalstand im Polizeivollzug wird voraussichtlich in diesem Jahr einen historischen Tiefstand erreichen.  Offizieller Start der Aktion wird am 17. Januar sein. Ergebnisse sollen vor Ostern präsentiert werden. Bereits 2015 hatte die GdP Saar unter Mitwirkung von Verwaltungswissenschaftlern die Stimmungslage ihrer Mitglieder abgefragt.  Die damaligen Ergebnisse werden, so Maaß, mit den aktuellen Antworten fortgeschrieben.

Abgefragt werden konkret die persönliche Zufriedenheit mit der Beschäftigung, dem Arbeitsklima und die Einschätzung der jeweiligen Arbeitsbelastung. Eine weitere Frage: „Wenn Sie sich heute noch einmal zu entscheiden hätten, würden Sie dann wieder zur Polizei gehen?“ Zudem interessiert sich die Gewerkschaft für die Bereitschaft, den Arbeitgeber zu wechseln. Nachgefragt wird auch, wie die Polizeibelegschaft die Wertschätzung ihrer Arbeit durch Politik und Dienststellenleitung einschätzt.