1. Saarland
  2. Saarbrücken

Gesundheitsamt Saarbrücken stockt Zahl der Mitarbeiter massiv auf

7-Tage-Inzidenz steigt auf 89,1 : Corona: 55 neue Fälle – mehr Leute fürs Gesundheitsamt

Regionalverband Am Donnerstag, 22. Oktober, meldete das Gesundheitsamt des Regionalverbandes 55 Neuinfektionen mit der Krankheit Covid-19 (Stand: 17 Uhr). Die 7-Tage-Inzidenz erhöht sich damit nochmals auf aktuell 89,1. Gleichzeitig konnten 21 Personen die häusliche Quarantäne verlassen.

Damit sind aktuell 358 Menschen im Regionalverband mit dem Corona-Virus infiziert. 189 davon leben in Saarbrücken, 44 in Völklingen, 38 in Heusweiler und die übrigen 87 in den sieben weiteren Umland-Kommunen. Zwei bereits gestern gemeldete Fälle haben Auswirkungen auf Kitas: Im Montessori-Kinderhaus St. Mauritius in Alt-Saarbrücken und in der Integrativen Kita Biber auf dem Rastpfuhl müssen insgesamt 195 Kinder und 44 Erzieher bis zum 29. Oktober in Quarantäne.

Aktuell befinden sich tausende Menschen im Regionalverband in Quarantäne. Um lange Wartezeiten auf Testergebnisse zu vermeiden, sollen nun „alle verfügbaren Arbeitskräfte zur Ermittlung der Kontaktpersonen und Festlegung der Quarantänen gebündelt werden“, wie Regionalverbandsdirektor Peter Gillo am Donnerstagnachmittag bekannt gab. Dazu werde die Zahl der zuständigen Mitarbeiter aktuell von 50 auf 95 aufgestockt, weitere werden in Kürze folgen. Gillo fordert Bürger mit einem Verdachtsfall im näheren Umfeld außerdem dringend auf, den Anruf durch das Gesundheitsamt abzuwarten.