1. Saarland
  2. Saarbrücken

Gesundheitsamt meldet einen Coronafall an der Saarbrücker Marienschule

Pandemie : Corona-Fall an der Saarbrücker Marienschule

Ein Corona-Fall am Saarbrücker Ludwigsgymnasium wirkt sich auch auf die nahe Marienschule aus.

(red/ole) An der Marienschule in Saarbrücken, einem Gymnasium des Bistums Trier, gibt es einen Coronafall. Das bestätigte der Regionalverband am Dienstag auf SZ-Anfrage. Die Infektion eines Zwölftklässlers hängt zusammen mit einem bereits bekannten Coronafall am Ludwigsgymnasium. Die beiden Schulen sind in Alt-Saarbrücken nur wenige Meter voneinander entfernt und haben gemeinsame Oberstufenkurse.

Der positive Test des Marienschülers resultiert aus den Untersuchungen des Gesundheitsamtes nach dem Befund am Ludwigsgymnasium. Dort hat ein infizierter Lehrer auch Oberstufenschüler der Marienschule unterrichtet.

Ermittelt wurden fünf Kurse, deren insgesamt 95 Schülerinnen und Schüler eine 14-tägige Quarantäne erhalten – darunter fünf junge Leute von der benachbarten Marienschule, die im Rahmen der Schulkooperation in einzelnen Kursen unterrichtet werden.

Der Zwölftklässler der Marienschule sei seit Samstag in Quarantäne. Jetzt ermittle das Gesundheitsamt auch das Umfeld des Schülers, teilte der Regionalverband weiter mit. Von den bislang getesteten 50 Schülern und Lehrkräften des Ludwigsgymnasiums und der Marienschule hätten drei ein positives Testergebnis. Weitere Untersuchungen seien noch nicht abgeschlossen.