1. Saarland
  2. Saarbrücken

Gesundheitsamt legt Statistik für den Regionalverband Saarbrücken vor

Pandemie-Zahlen aus dem Regionalverband : Corona-Statistik vom 26. Mai: ein neuer Fall, zwei weitere Todesopfer

In sechs der neun Kommunen im Saarbrücker Umland gibt es aktuell keine bestätigten Corona-Fälle. Gebannt ist die Gefahr durch das Virus aber noch lange nicht.

Im Regionalverband (RV) gab es bis Dienstag, 17 Uhr, 1187 bestätigte Corona-Fälle. Wie die RV-Pressestelle weiter mitteilte, war das ein Fall mehr als am Montag. Außerdem wurden zwei weitere Todesfälle gemeldet, darunter einer aus einem Pflegeheim. Am Samstag, 24. Mai, ist ein 83-jähriger Patient gestorben. Am Dienstag starb eine 87-Jährige, die positiv auf das Coronavirus getestet worden war.  Damit stieg die Zahl der Todesopfer im RV auf 110.  Das Durchschnittsalter der 110 Verstorbenen, 58 Männer und 52 Frauen, liegt bei 81,2 Jahren.

662 Covid-19-Erkrankungen entfallen auf Saarbrücken, 525 auf das Umland. Weil  zwei weitere Betroffene  die Quarantäne beendeten, gelten 1062 Menschen im RV als geheilt. In Friedrichsthal, Kleinblittersdorf, Großrosseln, Quierschied, Püttlingen und Riegelsberg gibt es aktuell keine Erkrankungsfälle.