1. Saarland
  2. Saarbrücken

Gesundheitsamt legt die aktuellen Corona-Zahlen im Regionalverband vor

Pandemie-Entwicklung im Regionalverband Saarbrücken : Corona-Statistik: 25 neue Fälle und drei weitere Tote

Die neuen Corona-Zahlen für den Regionalverband Saarbrücken liegen vor.

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldete am Donnerstag, 18. Februar, 25 neue Coronafälle (Stand 16 Uhr). Darunter sind keine Fälle aus Senioreneinrichtungen. Die Anzahl der in den vorangegangenen sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100 000 Einwohner sinkt auf 56,9. Bei weiteren 15 der in den vergangenen Tagen positiv getesteten Personen aus dem Regionalverband wurden Corona-Mutationen festgestellt. In zwölf Fällen handelt es sich um die britische, in drei um die südafrikanische Variante. Insgesamt wurde im Regionalverband 77-mal die britische und 19-mal die südafrikanische Variante nachgewiesen. Aktuell sind 396 Menschen im Regionalverband infiziert. Davon leben 210 in Saarbrücken, 79 in Völklingen, 34 in Sulzbach, 20 in Heusweiler, 14 in Quierschied, 14 in Riegelsberg, 13 in Püttlingen, sieben in Kleinblittersdorf, vier in Großrosseln und eine Person in Friedrichsthal.

Das Gesundheitsamt erfuhr am Donnerstag von drei weiteren Todesfällen. Am Donnerstag starben ein 78-jähriger und ein 65-jähriger Patient, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Ein 79 Jahre alter Patient starb bereits am Mittwoch an oder mit Corona. Das Durchschnittsalter der 418 Verstorbenen – 215 Männer und 203 Frauen – liegt bei 81,8 Jahren.

  Seit Pandemiebeginn gab es im Regionalverband 10 834 bestätigte Corona-Fälle, 5960 in Saarbrücken und 4874 im Umland. Als genesen gelten 10 020 Personen.

Kontakt und weitere Informationen: montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr unter Telefon (06 81) 5 06 53 05.

www.regionalverband.de/corona