1. Saarland
  2. Saarbrücken

Gesundheitsamt des Regionalverbandes legt aktuelle Corona-Statistik vor

Pandemie-Statistik für den Regionalverband : Corona: 44 neue Fälle und seit vier Tagen keine neuen Todesopfer

Neue Corona-Statistik zeigt: Virus-Mutationen greifen im Regionalverband weiter um sich.

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet am Dienstag 44 neue Coronafälle (Stand 9. März, 16 Uhr). Darunter sind drei Fälle aus einer Saarbrücker Senioreneinrichtung. Die Zahl der neuen Fälle pro 100 000 Einwohner aus den letzten sieben Tagen sinkt auf 58,3. Seit vier Tagen wurden keine Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet. Vier Tage infolge kam dies zuletzt Anfang November vor. Bei 19 der jüngst positiv Getesteten aus dem Regionalverband wurde die britische Variante festgestellt. Bis jetzt wurde 266-mal die britische, 107-mal die südafrikanische/brasilianische Variante nachgewiesen. Für eine Grundschulklasse endete die Quarantäne, für eine andere ist wegen eines neuen Coronafalles eine Quarantäne für 11 Kinder ausgesprochen. Aktuell sind 136 Kinder und 11 Lehrkräfte an Grundschulen im Regionalverband in Quarantäne. Akut Corona-infiziert sind 407 Menschen im Regionalverband. Davon leben 227 in Saarbrücken, 103 in Völklingen, 22 in Heusweiler, 14 in Quierschied, jeweils 9 in Püttlingen, Sulzbach und Friedrichsthal, 7 in Kleinblittersdorf, 6 in Riegelsberg und 2 in Großrosseln. Insgesamt liegen im Regionalverband seit Beginn der Pandemie 11 434 bestätigte Fälle vor. Davon entfallen 6302 auf die Landeshauptstadt und 5132 auf das Umland. Als genesen gelten 10 587 Personen. 439 Menschen starben an oder mit dem Virus. Im Impfzentrum Saarbrücken wurden bis Dienstag rund 33 500 Impfstoffdosen verabreicht.

Das Info-Telefon ist montags bis freitags zwischen 8 und 15 Uhr erreichbar unter (06 81) 5 06 53 05.