Gespenst führt auf Französisch durchs Saarbrücker Schloss

Tourismus : Gespenster-Führung durchs Schloss auf Französisch

Seit rund 1000 Jahren spukt das Schlossgespenst und kennt sich mit der wechselvoller Geschichte des Schlosses gespenstisch gut aus. Seit 1989 hat das Gespenst bei rund 3000 Führungen bereits rund  90000 Fans durchs Schloss geführt.

Bei diesen Rundgängen erfahren Kids ab vier Jahren, warum das Schloss während der Französischen Revolution in Flammen aufging, wie die Tauben an die Decke des Festsaals gekommen sind, was Gespenster essen, wer Charlotte und Ottilie sind und wo das Gespenst wohnt. 

Am Samstag, 2. Februar, 16 Uhr, beginnt die kostenlose Gespenster-Führung auf Französisch im Foyer des Mittelpavillons.

Das Gespenst spukt auch nach Terminabsprache, Tel. (0681) 5066071; E-Mail Angelique.Schmidt@rvsbr.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung