| 20:41 Uhr

Eine große Freude zum Christenfest
Geschenke für alle Jungen und Mädchen im Theresienheim

Liane Pinter, Sylvia Maurer, Detlev Kerner, Sabine Falge, Petra Kessler und Kornelia Becker (von links) mit einem Teil der hübsch verschnürten Päckchen, die für die Jungen und Mädchen des Theresienheims in Saarbrücken-Burbach vorgesehen sind.
Liane Pinter, Sylvia Maurer, Detlev Kerner, Sabine Falge, Petra Kessler und Kornelia Becker (von links) mit einem Teil der hübsch verschnürten Päckchen, die für die Jungen und Mädchen des Theresienheims in Saarbrücken-Burbach vorgesehen sind. FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken/Quierschied. Ein großes gemeinschaftliches Engagement macht mehr als 400 Jungen und Mädchen zu Weihnachten glücklich.

Es war  Liane Pinter aus Quierschied, die unsere Zeitung über eine ganz besondere Aktion informierte. Also fuhren wir am Dienstagabend nach Saarbrücken-Burbach, um uns ein Bild zu machen von dem, was spendenfreudige Menschen in der Lage sind auf die Beine zu stellen. Die Hauptakteure hatten sich - fröhlich gestimmt - bereits versammelt in einem großen Saal des Theresienheims, Zentrum für heilpädagogische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe der Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken (cts) in der Luisenthaler Straße. Zusammengetragen beziehungsweise zusammengestellt und verschnürt hatten sie in den letzten Tagen und Wochen rund 430 Päckchen für die hier betreuten Kinder und Jugendlichen - vom Winzling bis zum 21-Jährigen. Und da lagen sie dann alle schön herum, eben diese Päckchen - eines bezaubernder  als das andere, weil sorgsam und liebevoll in schönstes Geschenkpapier und Bändchen gehüllt.


Was es mit der Aktion auf sich hat, das erläutert Detlev Kerner, Präsident des Vereins „Saarländisch-Iranische Hilfe für Kinder e.V.“. Dieser Verein wurde durch ihn und den heutigen Ehrenpräsidenten Ali Akbar Hassanzadeh im Jahr 2003 gegründet. Im Laufe der Zeit hat sich der Schwerpunkt der Tätigkeiten ausschließlich auf Hilfe für Kinder, die im Saarland leben, verlagert. „So haben wir die Patenschaft für die Kinder  vom Theresienheim Saarbrücken und vom Hanns-Joachim-Haus in Kleinblittersdorf übernommen“, erklärt Detlev Kerner. Der Verein organisiert die Geschenke für die Jungen und Mädchen zu Weihnachten, Ostern und zu besonderen Anlässen. Die Kinder- und Jugendheime erstellen derweil zusammen mit ihren Schützlingen Wunschlisten, die an den Verein herangetragen werden. Und genau diese Wünsche werden erfüllt durch die Mitglieder des Vereins sowie deren Familien, Freunde und Arbeitskollegen und andere spendenwillige Leute, die gemeinsam Kosten und Organisation übernehmen. Die liebevoll ausgesuchten und verpackten Präsente im Wert von 20 bis 25 Euro  werden am Ende den Kinder- und Jugendheimen übergeben.

430 Päckchen sind es, wie gesagt, dieses Jahr, wobei es immer ein paar mehr sind, weil sich die Zahl der Heimkinder ständig verändert. Einige engagierte Personen hebt Detlev Kerner noch hervor. Zum einen Vorstandsmitglied Sylvia Maurer, die „mit voller Hingabe“ die Organisation übernehme. „Das hier ist für mich Weihnachten“, sagt sie und lächelt zwischen all den schönen Sachen, auf die sich die Kinder und Jugendlichen freuen dürfen. Zum anderen wird Liane Pinter namentlich genannt als „besonders engagiertes Vereinsmitglied“. Auch Christine Voelker (LBS) bleibt nicht unerwähnt, weil sie laut Vereinspräsident  die Geschenk-Aktion sehr stark unterstützt, sowie Vizepräsident Meinolf Pollkläsener und dessen Familie.

Der Verein hat zurzeit 60 Mitglieder, der Jahresbeitrag beläuft sich auf 30 Euro. Die Mitglieder haben keine Verpflichtungen, ihr Engagement ist freiwillig, wird aber dankend angenommen. „Wir würden und sehr freuen, wenn wir neue Mitglieder und Unterstützer begrüßen könnten“, sagt der Vereinspräsident.

Kontakt: Tel. (0173) 316 61 49 (Detlev Kerner) oder  (0151) 52 52 86 23 (Sylvia Maurer).



(mh)