1. Saarland
  2. Saarbrücken

Gersweiler: Grenze zu für Autos – außer Wochenende?

Schwerer Stand für Gastronomiebetriebe : Gersweiler: Grenze zu für Autos – außer Wochenende?

Die Stadt Saarbrücken plant ab der kommenden Woche eine Baustelle in der Straße am Sprinkshaus in Gersweiler, die saniert werden soll. In diesem Zusammenhang wird die Grenze in Schöneck faktisch gesperrt, erneut für mehrere Wochen.

Nur Fußgänger und Radfahrer können dann noch passieren. Anwohner hatten dagegen protestiert (wir berichteten). Nun hat Bezirksbürgermeisterin Isolde Ries (SPD) mitgeteilt, dass man die Baufirmen gebeten habe, die Zufahrt zu den Gastronomiebetrieben an den Wochenenden stets zu ermöglichen, damit der Kundenverkehr in der Zeit des größten Umsatzes sichergestellt sei. Zur Kritik des Steakhauses am Zimmerplatz, das enorme Behinderungen seiner Stammkunden aus Frankreich bemängelt hatte, entgegnet Ries, dass die Betriebe einen Shuttle einrichten und die Kunden an der Baustelle abholen könnten. Das sei eine zumutbare Alternative, um lange Umwege zu vermeiden. Eine komplette Sperrung der Strecke unter der Woche sei unvermeidbar, die Baustelle sei halbseitig nicht ausführbar. Im übrigen zeigten Erfahrungen von anderen Baustellen, dass es meist gar nicht so schlimm komme, wie man es bei Ankündigung erwarte. Gesperrt sei die Grenze nicht, da zu Fuß und per Rad weiterhin passierbar.