1. Saarland
  2. Saarbrücken

Gemeinderat Quierschied stimmt Memoriamgarten als neue Bestattungsform

Friedhof Fischbach-Camphausen : Gemeinderat billigt neuen Ort des Totengedenkens

Der Friedhof in Fischbach-Camphausen wird einen parkähnlichen Memoriam-Garten erhalten.Gräber und umgebende Pflanzen sollen eine harmonische Einheit bilden.

(red) Der Gemeinderat von Quierschied stimmte in seiner jüngsten Sitzung für den Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Dauergrabpflege-Treuhandstelle Saarländische Friedhofsgärtner eG. Damit verbunden ist das Anlegen eines sogenannten Memoriam-Gartens auf dem Friedhof im Ortsteil Fischbach-Camphausen. Zuvor hatten alle Ortsräte über die Erweiterung von Bestattungsmöglichkeiten in der Gemeinde Quierschied beraten.

Verwaltungsmitarbeiterin Mirka Preiser erläuterte dem Gemeinderat das weitere Vorgehen. Demnach legt die Dauergrabpflege-Treuhandstelle den parkähnlichen Memoriam-Garten an und pflegt ihn danach dauerhaft. Gräber und Rahmenbepflanzung sollen wie bei den bereits angelegten Memoriam-Gärten der Friedhöfe in Dudweiler und Lebach eine harmonische Einheit bilden. Auf dem Grabfeld sollen vorrangig unterschiedliche Urnenbeisetzungsarten angeboten werden.

Ebenfalls einstimmig beschloss der Gemeinderat den Auftrag zur Kanalerneuerung in der Straße „Am Bahnhof“ in Quierschied für 320 000 Euro. Auch der Beschluss, die Fassadensanierung der Jahnturnhalle für den „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2020“ anzumelden, fiel einstimmig.

Unter „Mitteilungen und Anfragen“ beschäftigte sich der Gemeinderat Quierschied unter anderem mit dem Einsatz vom Land finanzierter Verstärkerbusse im Schulbusverkehr. Außerdem informierte die Verwaltung über die Pflege von Wander- und Radwegen in der Gemeinde und kündigte Ersatz für Bäume an, die der langen Dürre zum Opfer fielen.

Darüber hinaus informierte Bürgermeister Lutz Maurer über den aktuellen Stand und das weitere Vorgehen zur Erstellung eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts für den Ortskern im Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen. Demnach ist nach Abstimmungen mit der beauftragten Firma „Kernplan – Gesellschaft für Städtebau und Kommunikation“ im weiteren Verfahren unter anderem eine Informationsveranstaltung für die Bürger vorgesehen.