1. Saarland
  2. Saarbrücken

Gebraucht-Fahrrad-Börse des ADFC vor dem Staatstheater am 14. August: Alle Infos

Gebrauchte Fahrräder : Großer Service-Tag für Radfahrer in Saarbrücken

Die Corona-Krise hat den Boom auf dem Fahrradmarkt weiter verstärkt. Wer an einem Gebrauchtrad interessiert ist oder sein Rad verkaufen möchte, kann die Fahrradbörse des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC nutzen. Am 14. August ist die nächste.

Der Radverkehr boomt, mache Läden sind Branchenkennern zufolge sogar leergekauft. Wer rasch fündig werden möchte, dem bietet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) eine Gebraucht-Fahrrad-Börse vor dem Staatstheater. Die nächste ist am Samstag, 14. August. Auf dem Tbiliser Platz am Theater können Privatleute gebrauchte Fahrräder verkaufen.

Verkäufer müssen sich anmelden und erfahren Näheres dazu auf der Webseite des ADFC Saar unter https://saarland.adfc.de/artikel/fahrradboersen. Wer ein Rad kaufen möchte, kann ab 9 Uhr vorbeikommen.

Für die Börse während der Corona-Pandemie, in der viele Menschen ein Fahrrad suchen, wurde ein Sicherheitskonzept erarbeitet. Besucher und Besucherinnen müssen entweder geimpft oder genesen sein oder einen negativen Test vorlegen. Außerdem gelten Maskenpflicht und die üblichen Abstandsregeln. „Wir möchten durch den Verkauf von gebrauchten Rädern auch einen Beitrag zur Steigerung des Radverkehrs im Saarland leisten“, sagt Börsenchefin Renate Reißner.

Da die Börse helfende Hände immer gut gebrauchen kann, freut sich der ADFC über Unterstützer.

Interessierte melden sich beim ADFC Saar unter der Telefonnummer (06 81) 4 50 98 oder per Mail an die Adresse adfc.boerse@gmail.com. Die nächste Börse für September ist auch schon in Planung. Wie immer, ist der zweite Samstag im Monat dafür reserviert.