| 18:57 Uhr

Unfälle in Maybach
Zweirad-Fahrer erleiden schwere Kopfverletzungen

FOTO: Patrick Pleul / picture alliance / dpa
Maybach. Zwei Zweirad-Unfälle - zwei Schwerverletzte: Beide trugen keinen Helm. red

Ein schwer verletzter Motorrad-Fahrer und ein schwer verletzter Fahrrad-Fahrer - das ist die Bilanz von zwei Unfällen am Wochenende in Maybach. Nach Angaben der Polizei endete am Samstag gegen 18.45 Uhr eine Probefahrt mit einem Leichtkraftrad tragisch. Ein 58-Jähriger aus Maybach fuhr mit einer Aprilia durch die Stollenstraße. Dabei stieß er vermutlich aus Unachtsamkeit mit einem am Straßenrand geparkten Auto und stürzte, teilt die Polizei mit. Der Mann trug keinen Schutzhelm. Bei dem Sturz zog er sich Schürfwunden und eine schwere Kopfverletzung zu. Der 58-Jährige wurde ins Winterbergklinikum in Saarbrücken gebracht.



Unweit der Unfallstelle ereignete sich am Sonntag ein weiterer Unfall. Ein 70-Jähriger aus Friedrichsthal fuhr gegen 12.15 Uhr mit einem E-Bike auf der stark abschüssigen Quierschieder Straße. Kurz vor dem Ortseingang von Quierschied verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und kam zu Fall. Auch der 70-Jährige trug laut Polizei keinen Schutzhelm - und erlitt sehr schwere Kopfverletzungen mit starken Blutungen. Er wurde ebenfalls ins Winterbergkrankenhaus eingeliefert. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Die Polizei-Inspektion Sulzbach ist unter Telefon (06897) 9330 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren