1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Friedrichsthal

Verbandsligist Hellas Bildstock verkauft virtuelle Geisterspiel-Tickets

Fußball-Verbandsliga : Hellas Bildstock verkauft Geisterspiel-Tickets

Der Ball ruht wegen der Corona-Pandemie. Den Clubs brechen Einnahmen weg. Kosten laufen weiter. Deshalb sind besondere Lösungen gefragt.

Durch die Corona-Krise ruht der Fußball. Die Zwangspause stellt die allermeisten Vereine vor große finanzielle Probleme. Denn so gut wie alle Einnahmen brechen weg, die Kosten laufen jedoch weiter. Manfred Plaetrich, Vorsitzender des Verbandsligisten Hellas Bildstock, erklärt in einer mitteilung des Vereins: „Das gesamte Vereinsleben ist zum Erliegen gekommen. Auch unser Vereinsheim steht still.” Er erklärt, was das Corona-Virus auch für Hellas Bildstock bedeutet: „Das wochenlange Ausfallen von Spielen verursacht in unserer Kasse eine finanzielle Lücke, die niemand voraussehen und wofür daher auch keine vorausschauende Planung entwickelt werden konnte.“ Nicht zuletzt die Absage der traditionellen Hoferkopf-Spiele des Vereins (wir berichteten) „trifft uns sportlich und wirtschaftlich mit großer Härte“.

Um das finanzielle Loch ein wenig zu stopfen, verkauft der Hellas Bildstock im Internet Eintrittskarten für virtuelle Geister-Spiele – und sogar virtuelle Würstchen. Es gibt auch virtuelle  Bier-Kisten für die Mannschaft. Sogar ein virtueller mit den Spielern  des Tabellendritten der Fußball-Verbandsliga Nord/Ost ist im Angebot.

Die virtuellen Tickets für Hellas Bildstock können im Internet gebucht werden.

www.geisterspieltickets.de/sv-hellas-05-bildstock