Fußball Warum Hellas Bildstock am Saisonziel festhält

Bildstock · Der wie in den Jahren zuvor als Aufstiegskandidat gehandelte Fußball-Verbandsligist hat nach vier Partien erst vier Punkte. Ein Grund für den schlechten Saisonstart: Jungen Spielern fehlt die Erfahrung.

Drei Neuzugänge des SV Hellas Bildstock und zwei Rückkehrer: Sebastian Braun, Jonas Gau, Niclas-Arthur Göretz (hinten von links) sowie Stefano Sottosanti und Janick Fink (unten von links).

Drei Neuzugänge des SV Hellas Bildstock und zwei Rückkehrer: Sebastian Braun, Jonas Gau, Niclas-Arthur Göretz (hinten von links) sowie Stefano Sottosanti und Janick Fink (unten von links).

Foto: Schweitzer

Fußball-Verbandsligist SV Hellas Bildstock hat am Sonntag beim VfB Theley seine erste Saisonniederlage kassiert. Und die fiel mit 2:6 (1:3) deutlich aus. „Wir hatten einige verletzungsbedingte Ausfälle, und der VfB hat drei Traumtore aus 25 Metern in den Winkel geschossen“, blickt Trainer Michael Alff vor dem Heimspiel an diesem Sonntag um 15.30 Uhr gegen den Tabellensechsten SV Schwarzenbach zurück. Mit fünf Punkten aus vier Spielen ist Hellas Bildstock Tabellenneunter. „Dabei hätten wir mit ein klein wenig mehr Glück mit neun Punkten Tabellenzweiter sein können. Dann hätte jeder von einem super Start gesprochen“, findet Alff.