| 20:23 Uhr

KV Blau-Weiß
Stimmungskanonen treffen Lachmuskeln

Tanzpaar Angelina Jakobi und Florian Schug.
Tanzpaar Angelina Jakobi und Florian Schug. FOTO: Thomas Seeber
Friedrichsthal. Die Fastnachter von Blau-Weiß legen mächtig los in der Bismarckhalle. Das Publikum dankt es ihnen. Nach dem Programm geht die Party voll ab. Von Andreas Lang

Die rockenden Karnevalisten reißen einfach alle mit. „Hipp Hipp Hurra, es is Faasend an der Saar“, so jubilieren die Konsorten um ihren Sänger Pascal Schmelzer, als die Stimmung bei der Kappensitzung der Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß Friedrichsthal steigt. Und gemäß eines anderen Konsorten-Hits klebt das Publium an seinen Lippen: „Oho, bei uns da ist heut Party – und alle singen mit“. Früh dran sind sie, die Karnevalisten der Region. So auch die Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß Friedrichsthal, die am vorigen Wochenende gleich zwei Kappensitzungen in der Bismarckhalle abgehalten hat. Klar, denn schon Mitte Februar ist Aschermittwoch, und dann sind die tollen Tage der fünften Jahreszeit vorbei. Für allerhand Büttenspaß haben die Friedrichsthaler Karnevalisten außerdem gesorgt. Robin Schmelzer weiß humoristisch zu glänzen, auch die Pointen von Andreas Theil, Nicole Künzle und Elfi Schüssler treffen die Lachmuskeln. Und als „De Lädisch“ gehört Joachim Moser seit 20 Jahren zu den Könnern seines Fachs. Bekannt ist er vor allem dafür, dass er die heiteren Geschichten – vorzugsweise über das angetraute „Lawinsche“ - mit ganz viel Mimik vorträgt.



Klasse auch Klaus Reichert, als „De Wuschd“ mit heitern Geschichten mitten aus dem Leben. Als dann auch noch „De Laadisch“ sein Lied vom Teebeutelchen zelebriert, gibt es im Saal kein Halten mehr. Der Schwerpunkt in der Bismarckhalle ist aber ganz klar ein anderer. „Wir sind eindeutig tanzlastig“, weiß die zweite Vorsitzende Tatjana Septimus. Das erst fünfjährige Mariechen Joy-Summer Noss feiert eine gelungene Solo-Tanz-Premiere. Es folgt ein wahres Feuerwerk von Schautänzen. Da jagen kleine Monster und süße Trolle über die Bühne, die Gefühle spielen verrückt, bunt erlebt der Löwenzahn einen Tag im Wald. Sehenswerte Formationen und akrobatische Übungen haben auch die Marschtänzer einstudiert, das kommt an beim Friedrichsthaler Publikum. Ja, und zum Abschluss verwandeln die Blau-Weißen ihre Narrhalla in eine einzige Disco, in der es bei der anschließenden Party kein Halten mehr gibt.