Stadtrat Friedrichsthal befasst sich mit den roten Zahlen des Bades

Kommunalpolitik : Rat Friedrichsthal befasst sich mit Miesen des Bades

Ein Rekordsommer macht bei den kommunalen Schwimmbädern noch keine Rekordeinnahme – mit dieser Erkenntnis muss sich heute der Friedrichsthaler Stadtrat befassen. Denn das Jahresergebnis des Bäderbetriebs der Stadt für das Jahr 2018 schloss mit einem Minus von 497 675 Euro ab, das aus dem Haushalt zu begleichen ist.

Dagegen hat der Friedrichsthaler Immobilienbetrieb im gleichen Jahr fast 75 000 Euro Gewinn gemacht. Neben den Zahlen steht eine ausführliche Aussprache zum Saarlandpakt auf der Tagesordnung der Sitzung, die diesen Mittwoch, 30. Oktober, um 17 Uhr im Rathaus-Festsaal beginnt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung