1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Friedrichsthal

Ruheständler pinseln mit vereinten Kräften

Ruheständler pinseln mit vereinten Kräften

"Glückauf, gut Holz." Mit diesen Worten hat Günter Hofmann im Namen der IG BCE seinen Bericht überschrieben. Darin erklärt er auch, was der Gruß des Bergmannes mit dem der Kegler zu tun hat. Ganz einfach: Dieser Gruß passt ganz prima, wenn ehemalige Bergmänner den Pinsel schwingen und ausgelaugtes Holz mit Lasur bestreichen. So geschehen vor wenigen Tagen am Rechtsschutzsaal in Bildstock. Dort steht die Wanderkarte der ehemaligen Hartfüßler. Eingezeichnet ist der Wanderweg, den die Bergleute im 19. Jahrhundert vom Hochwald nach Bildstock und den umliegenden Gruben zurücklegen mussten.

Seit der Einweihung im Jahr 1998 hat die Ortsgruppe der Industrie-Gewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE) Friedrichsthal und Bildstock dafür gesorgt, dass die Einfassung der Karte immer schön gepflegt wird. Nun, knapp 20 Jahre später, hat sich dann ein Generationenwechsel angebahnt. Günther Klein und sein Kamerad Karl Heinz Wagner haben bis 2015 alle zwei Jahre das Relief und den Rahmen um die Karte mit einem Schutzanstrich versehen. Nun ist im letzten Jahr Günther Klein verstorben. Und sein Kamerad Karl Heinz Wagner hat mit dem Besteigen einer Leiter mit seinen mehr als 80 Jahren natürlich ein paar Probleme, wie Günter Hofmann schreibt. Gern habe also der Vorstand, der seit dem Jahr 2008 fusionierten Ortsgruppe dem Wunsch von Karl Heinz Wagner entsprochen, dafür zu sorgen, dass die alte Tradition weitergeführt wird. Der fast komplette Vorstand war anwesend, als Pinsel und Lasur dafür sorgten, dass auch weiterhin das schöne Relief den Wandersmann erfreut. Natürlich durfte auch das Bergmannsfrühstück am Ende der morgendlichen Arbeiten nicht fehlen. ,,Wir hoffen, noch lange dieser Tradition nachkommen zu können", schreibt die Industrie-Gewerkschaft abschließend.