Rundgang durchs Neubaugebiet „An der Geißwies“ in Friedrichsthal Optisch umstrittener Lärmschutz schwächelt auch akustisch

Friedrichsthal · Die Werbetafel an der Zufahrt zur neuen Siedlung „An der Geißwies“ in Friedrichsthal verspricht „Wohnen in naturnaher Lage mit tollem Panorama“. Wir haben uns dort einmal umgesehen.

 Im Friedrichsthaler Neubaugebiet „An der Geißwies“ haben sich schon viele, vor allem junge Familien ein neues Haus gebaut. Es gibt nur noch wenige Baulücken.

Im Friedrichsthaler Neubaugebiet „An der Geißwies“ haben sich schon viele, vor allem junge Familien ein neues Haus gebaut. Es gibt nur noch wenige Baulücken.

Foto: Dieter Steinmann

Samstagmorgen. Nur langsam hebt sich der dichte Oktobernebel, der über der Neubausiedlung „An der Geißwies“ in Friedrichsthal hängt, und gibt die Grundstücke und Wohnhäuser den neugierigen Blicken frei. Je höher es geht, umso weniger ist zu sehen. Es ist eben neun Uhr. Die, die auch am Samstag arbeiten, sind schon unterwegs. Alle anderen schlafen wohl noch, oder sie sitzen am Frühstückstisch, planen vielleicht die nächsten Arbeitsschritte rund um ihr neues Heim. Auf den Straßen, von denen die letzte gerade erst ihren endgültigen Belag erhalten hat, ist niemand zu sehen.