| 20:25 Uhr

Verbraucherzentrale
Neue Fenster sparen nicht nur Energie

Wer neue Fenster hat, stellt Einbrecher vor ein Rätsel. Zumindest müssen die Gesellen mehr knoddeln. Das mögen sie gar nicht, und sie suchen schnell das Weite.
Wer neue Fenster hat, stellt Einbrecher vor ein Rätsel. Zumindest müssen die Gesellen mehr knoddeln. Das mögen sie gar nicht, und sie suchen schnell das Weite. FOTO: dpa / Frank Rumpenhorst
Homburg/Bildstock. Experten der Saar-Verbraucherzentrale erklären in einem Vortrag, was moderne Fenster noch so alles können.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale, die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle, die Ortsgruppe Friedrichsthal-Bildstock der IG BCE und die Siedlergemeinschaft Fischbach-Camphausen laden zu einem Informationsabend rund ums Fenster ein.


Sind die Fenster sanierungsbedürftig, spart ein Austausch der Scheiben oder gar des kompletten Fensters viel Energie. Gleichzeitig lassen neue Fenster entschieden weniger Lärm in die gute Stube. Werner Ehl, Bauphysiker und Energieberater der Verbraucherzentrale, informiert darüber, wie man mit einer modernen Wärmeschutzverglasung den Energieverbrauch im Winter deutlich senken kann und im Sommer einen guten Hitzeschutz erreicht.

Ebenfalls draußen bleiben sollten Einbrecher. Gerade die Fenster im Erdgeschoss spielen dabei eine äußerst wichtige Rolle. René Gaspard zeigt Möglichkeiten, sich mit Hilfe von Sicherheitstechnik an Fenstern und Türen wirksam vor Einbrüchen zu schützen. Gaspard ist Mitglied der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Landespolizeipräsidiums.

Der kostenlose Vortrag findet am Mittwoch, 28. März statt. Beginn ist 18 Uhr. Veranstaltungsort sind die Räume des Sportvereins Hellas 05 Bildstock e.V. im Maybacherweg 2 in Bildstock.