| 20:25 Uhr

Wieder sauber und schön
Nach der Arbeit ans große Kuchen-Büfett

Nach der Grünschnitt-Aktion der Mitglieder präsentiert sich die Anlage wieder in Bestform.
Nach der Grünschnitt-Aktion der Mitglieder präsentiert sich die Anlage wieder in Bestform. FOTO: Stefan Bohlander
Friedrichsthal. Die Mitglieder des SC 1893 brachten ihre Sportanlage auf Vordermann. Auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz. Von Stefan Bohlander

Zweimal gereinigt – zweimal Glück mit dem Wetter gehabt. Geschäftiges Treiben herrschte an den beiden vergangenen Wochenenden auf der Sportanlage des SC 1893 Friedrichsthal. Etwa 30 Freiwillige halfen am ersten Samstag, die rund 25 000 Quadratmeter große Fläche sauber zu machen. Am zweiten Samstag waren es immerhin noch 20. „Da war der Löwenanteil ja bereits gemacht“, sagt Dietmar Hau. Er ist die gute Seele der Alten Herren (AH) der Abteilung Fußball. Seit rund 15 Jahren bereits gibt es die „Grünschnitt-Aktion“, wie er sagt. Seit rund drei Jahren ist die Jugendabteilung mit an Bord und seit diesem Jahr helfen auch die Aktiven und die Sportler der Abteilung Athletik mit, fügt der AH-Vorsitzende Klaus Gottfreund hinzu. „Seit diesem Jahr ziehen wir alle an einem Strang“, erklärt er.


Das heißt: Die Stadt leiht den Helfern Gartengeräte wie Teleskopscheren, Laubbläser, Motorsägen und Freischneider. Die Freiwilligen beschneiden dann Hecken, Bäume und Wildwuchs des Geländes, das bis zum Zaun am Wohngebiet an der Friedrich-Wilhelm-Straße reicht. So kann sich die Anlage kurz vor Beginn der neuen Saison wieder gepflegt präsentieren. Der Rasen wird von Greenkeeper Frank Alt ohnehin das komplette Jahr über gemäht und in Schuss gehalten.

Die Sportanlage wirkt auch durch einen weiteren Aspekt sehr sauber: Im Mai wurde die Laufbahn erneuert. Rund ein Viertel des hohen fünfstelligen Betrages, der in die Finanzierung des Tartanbelages investiert wurde, musste dabei der Verein selbst stemmen. Da dies nicht gerade einfach ist, wurde eine Crowdfunding-Aktion gestartet. Mehr darüber gibt es unter www.meine-vvb.viele-schaffen-mehr.de/sanierung-laufbahn. Bis Mitte September kann dafür noch gespendet werden. Im Herbst folgt auch noch eine offizielle Einweihung der Laufbahn.



Dass der SC 1893 sich jüngst aus der obersten Klasse im Land, der Saarlandliga, verabschiedete, sei zwar auf der einen Seite traurig. Auf der anderen Seite sei es aber so: „Das Vereinsleben wird wieder mehr gelebt“, sagt Thorsten Rau. Er ist seit 2013 der Jugendleiter und mit verantwortlich für einen weiteren positiven Aspekt: Wo früher nur noch 40 Kinder und Jugendliche kickten, finden sich heute rund 120 auf dem frisch gepflegten Anwesen des Sportclubs wieder.

Nach all der Arbeit durfte man es sich also gerne am Büfett gut gehen lassen, das Hannelore Bleymehl von der Abteilung Leichtathletik vorbereitet hatte. „So lange wie ich Kuchen gebacken habe, hätte ich auch den Grünschnitt machen können“, sagte sie lachend.