1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Friedrichsthal

Sessionseröffnung: Mit viel Schwung und farbenfroh in die neue Session

Sessionseröffnung : Mit viel Schwung und farbenfroh in die neue Session

Die Narrenzunft der katholischen Vereine ist bravourös in die fünfte Jahreszeit gestartet. Vorverkauf für die Kappensitzungen startet am 16. Dezember.

Samstagabend um 20 Uhr im Rechtschutzsaal in der Hofstraße bei der Sessionseröffnung der Narrenzunft katholischer Vereine (NKV) Friedrichsthal:. Draußen regnet es seit Stunden. Drinnen spielen gerade die Bach-Spatzen den Titel „Die immer lacht“, nachdem man bereits mit „Du bist die schönste Frau der Welt“ von Markus Becker die Stimmung ein wenig angeheizt hatte. Im Publikum ist um diese Zeit noch keiner verboozt. Bis zu den närrischen Tagen ist ja auch noch ein wenig Zeit. Dafür herrscht pünktlich elf Minuten später auf der imaginären Bühne sozusagen ein Heer aus rot-weiß. Die Gardemädchen und Funkenmariechen bestimmen die Farben, während der Elferrat im Schwarz der Oberbekleidung, trotz bunter Narrenkappe, schon ein wenig im Hintergrund steht. Zum zweiten Mal ist man bereits „auf der Höh“, nachdem das Katholische Vereinshaus nicht mehr zur Verfügung steht. Hier in der Hofstraße heiß es ein wenig enger zusammenrücken, damit die Akteure und Garden überhaupt zeigen können, was sie so drauf haben. Am 11.11. steht bei der NKV an diesem Abend in der Narrhalla etwas Anderes im Vordergrund: Der Schlachtruf „Alleh hopp“.

Schnell wird noch „Die Hände zum Himmel“ im Stehen gesungen und dann geht es los. Die ersten Orden werden verliehen. Das Schmuckstück ziert dieses Mal eine Silberkugel mit Tänzer. Kein Wunder, lautet das Motto doch „NKV - Im Discofieber“. Die attraktiven Teile gehen an den Elferrat, später an Garden, Helfer, Trainer, Büttenredner, Ehrensenatoren, -mitglieder, Fissäls und das Männerballett. Keiner kommt zu kurz. Moderator Wolfgang Molter hat soeben die Jüngsten angekündigt. Die Minigarde (Trainerinnen: Selina Morgante und Corinna Jost) hat sich dieses Mal für den Schautanz zu „Die Schöne und das Biest“ entschieden. Ein Wahl, die nicht ohne Folgen bleibt, weil schnell eine Zugabe her muss. Nicht, die einzige an diesem Abend. Nach fast einer halben Stunde leitet Wolfgang Molter den ersten Schunkler ein. „Am Rosenmontag bin ich geboren“, schallt es durch den Saal.

Im Laufe des Abends wurden Harald Holstein und Manfred Groß zu Ehrenmitgliedern ernannt. Sie erhielten vom Vorstand ihre Ernennungsurkunden. Auch das Tanzpaar Mia Deller und Hannes Bergmann (Trainerinnen: Vanessa Marian und Jessica Berger), die verschiedenen Garden sowie das Funkenmariechen Selina Morgante (Trainerinnen: Alexandra Schneider und Vanessa Marian) gaben Kostproben ihres Könnens.

„Hier ist es schon anders. Auch bei den Sitzungen im Rathaus werden wir nur die Hälfte an Leute unterbringen können wie vorher. Doch, was sollen wir machen?“, blickte ein Elferratsmitglied im Gespräch mit unserer Zeitung in die Zukunft. Doch die unklare Zukunft in Sachen Saal, tat der Stimmung keinen Abbruch.

Kappensitzungen: Samstag, 27. Januar und Samstag, 3. Februar 2018 im Rathausfestsaal; Vorverkauf: Samstag, 16. Dezember von 14 bis 15 Uhr im Gasthaus „Zum Heinz“ in Friedrichsthal. Restkarten ab 19. Dezember im Salon Klär in Friedrichsthal.

www.nkv-friedrichsthal.de