Johannes-Schule lädt ein zum Weihnachtsbasar

Johannes-Schule lädt ein zum Weihnachtsbasar

Zimtwaffeln backen können viele: Die Eltern, Schüler und Pädagogen an der Johannes-Schule natürlich auch - und sie werden es tun bei ihrem Basar am kommenden Samstag, 26. November. Würstchen und Suppe gibt es übrigens auch. Nun ist der kulinarische Aspekt aber längst nicht alles, was der traditionelle Weihnachtsbasar in der blauen Schule zu bieten hat.

Wie wäre es beispielsweise mal mit Kerzen ziehen? Allein der Duft warmen Bienenwachses lohnt einen Besuch der Kerzenwerkstatt. Dort üben sich kleine und große "Kerzenzieher" in Geduld - wächst doch jede der honiggelben Kerzen betulich Schicht für Schicht am Baumwolldocht, der wieder und wieder ins Wachs getaucht werden muss. Wer sich ohne große Mühe etwas Schönes mit nach Hause nehmen möchte, wird an den Verkaufsständen fündig: Holzarbeiten, Strickmützen, Spielzeug, weihnachtliche Deko und vieles mehr gibt es dort zu entdecken; das meiste davon in Handarbeit erschaffen, also "Made im Saarland".

Die Buchhandlung Schwarz aus Bexbach wird mit einem kleinen, ausgesuchten Sortiment vertreten sein, darunter zauberhafte Adventskalender. Wo Kinder sind, da ist auch Trubel - einmal mehr beim Basar, auf den sich die Schüler der Johannes-Schule riesig freuen, der ihnen aber auch einiges abverlangt.

Zum Glück steht ihnen und allen Besuchern der Raum der Stille offen. Denn selbstverständlich wird die Türe hinter jedem Eintretenden wieder geschlossen. Bequem auf einem Polster sitzend, kann man so ungestört leisen, meditativen Klängen lauschen, flackernde Kerzen beobachten und im besten Falle für ein paar Minuten zur Ruhe kommen. Hinterher schmecken die eisenwarmen Waffeln dann noch mal so gut. Eröffnet wird der Basar am Samstag um 12 Uhr mit einem gemeinsamen Weihnachtsliedersingen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung