In der Arndtstraße wird gerade schwer geschafft

In der Arndtstraße wird gerade schwer geschafft

Am Dienstag haben die abschließenden Straßenbauarbeiten in der Arndtstraße in Friedrichsthal begonnen. Ab der Grillparzerstraße wird der Teerdecken-Unterbau (das Feinplanum) bis zur Gaststätte "Zum Wiesenmatz" hergestellt. Das teilt die Stadt-Pressestelle mit. Am 9. Mai (Dienstag) beginnen die Asphaltarbeiten in diesem ersten Abschnitt. Bis zur Fertigstellung der Asphaltdeckschicht darf die Straße nicht befahren werden, da es sonst zu Schäden kommen kann. Dieser Bereich wird daher voll gesperrt.

Während im ersten Abschnitt asphaltiert wird, bereitet die ausführende Firma den zweiten Abschnitt zwischen dem Gasthaus "Zum Wiesenmatz" und der Ostschachtstraße vor. Während der Vorbereitungsarbeiten kann die Straße hier noch befahren werden. Mit Behinderungen ist jedoch zu rechnen. Voraussichtlich am 11. Mai wird dieser zweite Abschnitt asphaltiert.

Die gesamten Straßenbauarbeiten sollten am 12. Mai (Freitag) abgeschlossen sein. Witterungsbedingte Verzögerungen können jedoch nicht ausgeschlossen werden. Die gesperrten Bereiche können leicht variieren und müssen dem täglichen Arbeitsablauf angepasst werden. Es wird darum gebeten, die Vollsperrung zu beachten und die fertig hergestellten Schotter- und Asphaltflächen erst nach vollständiger Freigabe wieder zu befahren.

Die Fahrzeuge sollten vorab schon außerhalb der Arndtstraße geparkt werden, da eine Zufahrt zu den Grundstücken nur nach Absprache und nur kurzzeitig möglich sein wird.

Auch an den Wochenenden bleibt der Baustellenbereich voll gesperrt. Für Rückfragen steht der zuständige Polier vor Ort zur Verfügung. Die Anwohner werden um Verständnis gebeten.