| 20:13 Uhr

Offene Türen am Samstag
Hier ist (fast) alles besonders

Hereinspaziert ins Schulgebäude heißt es am Samstag.
Hereinspaziert ins Schulgebäude heißt es am Samstag. FOTO: Johannes-Schule / Dorothea Hoffmann
Bildstock. Die Johannes-Schule Bildstock öffnet am kommenden Samstag von 9 bis 12 Uhr ihre Holztüren und erwartet viele Gäste.

„Was ich an der Johannes-Schule mag? Die kleinen Klassenstärken, und dass mein Sohn hier nicht gemobbt wird, obwohl er manchmal schwierig ist. Dass er Socken stricken gelernt hat und Löffel schnitzt. Dass sein Tag mit einem gemeinsam gesprochenen Gedicht beginnt. Dass er Flöte spielt, auch noch in den oberen Klassen, und auf Fässern trommelt. Dass er stolz wie Oskar selbst angebauten Salat mit nach Hause bringt, egal, wie mickrig der ist. Dass er mit heiligem Ernst auf der kleinen Schulbühne die „draußen“ oft belächelte Eurythmie vor Zuschauern tanzt. Dass er jedes Kind und jeden Lehrer mit Namen kennt. Und vor allem, dass er Montage mag – denn dann beginnt eine neue Schulwoche.“ Das erzählte unlängst eine Mutter, deren 14-jähriger Sohn die siebte Klasse der staatlich anerkannten Waldorfschule für Lern- und Erziehungshilfe besucht.


Alle, die sich davon angesprochen fühlen und sich vielleicht für ihr Kind eine individuelle, wesensgerechte Schule wünschen, sind kommenden Samstag, 10. März, ganz herzlich in die Johannes-Schule Bildstock eingeladen. Beim „Tag des besonderen Kindes“ besteht von 9 bis 12 Uhr die Gelegenheit, in den Schulalltag reinzuschnuppern. Bis 10.40 Uhr dauert der Hauptunterricht, gefolgt von einer 20-minütigen Pause. Danach beginnen um 11 Uhr die Fachunterrichte. Angeboten werden Schulführungen, zudem ist der Austausch mit Eltern im Speisesaal möglich, wovon gern rege Gebrauch gemacht werden kann. Verbinden sollte man das am besten mit einem kleinen Imbiss: Für Kaffee und Kuchen sorgt traditionell die Elternschaft. Sehr empfehlenswert ist nicht zuletzt eine Stippvisite bei der Waldklasse. Dafür steht eine Shuttle-Verbindung zur Verfügung.

Mehr Informationen gibt es dazu unter Telefon (06897) 84 00 00 oder im Internet.

(nig)