| 22:41 Uhr

Auf die Plätze
Freie Plätze für die Fahrten zum Rosengarten

Friedrichsthal. Die Fahrten des Generationenbeirates der Stadt in den Rosengarten nach Zweibrücken sind noch nicht ausgebucht. Für beide Termine (Mittwoch, 30. Mai, und Mittwoch, 6. Juni) sind die Kapazitäten der Busse nicht komplett genutzt, wie der Beirat gestern meldete. Ursprünglich als reines Rosarium angelegt, bietet der drittgrößte Rosengarten Deutschlands heute noch viel mehr. Denn was wäre ein Rosengarten ohne Garten? Auch schön, aber doch nur eine Sammlung.

Die Fahrten des Generationenbeirates der Stadt in den Rosengarten nach Zweibrücken sind noch nicht ausgebucht. Für beide Termine (Mittwoch, 30. Mai, und Mittwoch, 6. Juni) sind die Kapazitäten der Busse nicht komplett genutzt, wie der Beirat gestern meldete. Ursprünglich als reines Rosarium angelegt, bietet der drittgrößte Rosengarten Deutschlands heute noch viel mehr. Denn was wäre ein Rosengarten ohne Garten? Auch schön, aber doch nur eine Sammlung.


Die Königin braucht einen Hofstaat, um ihre wahre Pracht zu Schau stellen zu können. In Zweibrücken blühen die über 45 000 Rosen in über 1500 Sorten deshalb einträchtig neben zahlreichen Staudenpflanzen, Rhododendren, Gehölzen und Bäumen, wie es offiziell dazu heißt.

Interessierte Senioren aus Friedrichsthal können sich noch anmelden. Fahrtkosten und Eintrittsgeld werden vom Projekt „Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für Seniorinnen und Senioren“ des Regionalverbandes Saarbrücken finanziert. Den Mitfahrern entstehen also keine Kosten. Es gibt Zusteigemöglichkeiten in der Grühlingstraße in Höhe der Ampel zum Saufang (ca. 13 Uhr), am Gasthaus Braddock in Bildstock (ca. 13.15 Uhr) und am Markt Friedrichsthal (ca. 13.30 Uhr). Die Rückkehr ist gegen 17.30 Uhr vorgesehen.



Wer Lust hat mitzufahren, kann sich bei Werner Pietsch anmelden unter Telefon (01 71) 7 78 56 01 oder per E-Mail an: wernerpietsch@aol.com