Frauen sammeln haltbare Lebensmittel

Die Frauen Union (FU) Friedrichsthal, möchte einmal mehr den Blick auf diejenigen Menschen richten, denen es finanziell nicht gut geht. ,,Die Einschränkung des eigenen Konsums als Hilfe für unsere ärmeren Mitbürger in direkter Nachbarschaft in unserer Stadt, steht dabei an oberster Stelle. Die FU erinnert in diesem Zusammenhang an die erste ,,Kauf-eins-mehr"-Aktion in der Adventszeit, die ein voller Erfolg gewesen sei. Daher haben sich die Frauen überlegt, diese Aktion in der Fastenzeit zu wiederholen. Und das geschieht nun, am morgigen Samstag, 8. April, in der fünften Fastenwoche. Ab 10 Uhr wollen die FU-Mitglieder erneut vor dem Edeka-Markt in Friedrichsthal stehen und haltbare Lebensmittel sammeln - beispielsweise Nudeln, Reis, Konserven, sowie auch Drogerieartikel wie Zahnpasta und Toilettenpapier. Anschließend sollen die Spenden aus der Bevölkerung wieder der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde übergeben werden. Dort können die Lebensmittel dann von bedürftigen Bürgern abgeholt werden, teilt Jacqueline Reimann-Jung, Stadtverbandsvorsitzende der Frauen Union, abschließend mit.